iPhone SE mit 16 GB: So sorgt Ihr für freien Speicherplatz

Peinlich !9
Die günstigste Variante des iPhone SE besitzt lediglich 16 GB internen Speicher
Die günstigste Variante des iPhone SE besitzt lediglich 16 GB internen Speicher(© 2016 CURVED)

Das Apple iPhone SE ist ein Top-Smartphone im 4-Zoll-Format mit aktueller Chip- und Kameratechnik. Einzig auf 3D Touch, das den Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorbehalten bleibt, muss der Nutzer hiermit verzichten. Doch dafür ist es auch schon ab 489 Euro zu haben – zu diesem Preis allerdings nur mit 16 GB internem Speicher. Die 64 GB-Variante schlägt mit 100 Euro mehr zu Buche. Wer die günstigere Variante erworben hat, kann aber mit ein paar Tricks leicht Platz sparen.

Herunterladen von Podcast-Folgen limitieren

Podcasts sind eigentlich eine feine Sache: Sie sind abonnierte Audio- oder Videoinhalte, von denen in gewissen Zeitabständen neue Folgen erscheinen. Beispielsweise könnt Ihr Euch im Podcast der "Tagesschau" kostenlos täglich neue Nachrichtensendungen anschauen. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Inhalte Platz brauchen und so den internen Speicher des iPhone SE schnell füllen können.

Podcast-Folgen könnt Ihr in der zugehörigen iPhone-App "Podcasts" zwar auch einzeln löschen, doch Ihr könnt auch von vorneherein verhindern, dass zu viele Episoden auf Eurem iPhone SE landen. Navigiert dazu in "Einstellungen | Podcasts" und tippt dort auf die Option "Folgen begrenzen". Hier könnt Ihr nun festlegen, wie viele Episoden heruntergeladen werden. Es empfiehlt sich hier "Die Neueste" auszuwählen, um jeweils nur die aktuelle Folge herunterzuladen. Mit der Funktion "Folgen laden" könnt Ihr außerdem verhindern, dass Podcast-Folgen auf Euer iPhone permanent gespeichert werden. Wenn Ihrden Schalter neben dieser Option auf "Aus" stellt, muss Euer Smartphone aber zum Abspielen eines Podcasts mit dem Internet verbunden sein.

iMessage-Anhänge entsorgen

Apples iMessage-Dienst wird meist zum Versenden von Texten verwendet, doch ab und an kommen auch Bilder, Töne und Videos hinzu. Diese Anhänge werden ebenfalls im internen Speicher des iPhone SE hinterlegt und können eine Menge Platz einfordern. Zum Löschen der einzelnen Anhänge habt Ihr leider keine Wahl und müsst in jeden einzelnen Chat gehen, um über die Option "Details" die Anhänge einzusehen. Mit einem längeren Fingertipp auf das entsprechende Element öffnet Ihr ein Menü, über das Ihr den Anhang vom Gerät entfernt.

Doch Ihr könnt auch grundsätzlich verhindern, dass iMessage-Anhänge zu lange auf dem iPhone SE gespeichert werden. Unter "Einstellungen | Nachrichten | Nachrichten behalten" könnt Ihr das iPhone anweisen, die Daten nur noch für 30 Tage zu archivieren.

Schlankheitskur für Social-Media-Apps

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Snapchat verfügen meist über eine eigene App. Damit diese ihre Inhalte schneller darstellen können, lagern sie eine Menge Daten auf den internen Speicher Eures Smartphones aus. Eine Funktion zum Leeren dieses Cache-Speichers gibt es oftmals nicht, weshalb Videos, Fotos und andere Dateien weiterhin Speicher belegen, auch wenn sie nicht mehr gebraucht werden.

Doch ein simpler Trick räumt den Speicher wieder frei: Löscht die entsprechende Social-Media-App einfach, womit auch alle zugehörigen Dateien von Eurem iPhone SE verschwinden. Danach könnt Ihr das Programm einfach erneut installieren.

Fotos bei abgeschalteter Fotomediathek löschen

Fotos und Videos benötigen oft den meisten Speicher auf Eurem iPhone SE. Deshalb solltet Ihr von Zeit zu Zeit nicht mehr benötigte Bilder löschen. Doch Vorsicht: Bei eingeschalteter Fotomediathek verschwinden diese dann auch von allen verknüpften Apple-Geräten.

Vor dem Löschen solltet Ihr deshalb diese auf dem iPhone SE unter "Einstellungen | Fotos & Kamera | iCloud-Fotomediathek" deaktivieren. Dann sichert Ihr Eure Fotografien am Besten per iTunes über einen PC oder Mac. Danach könnt die Aufnahmen gefahrlos auf Eurem iPhone SE entfernen und damit Speicher freischaufeln.

Zusammenfassung

  • Die günstigste Variante des iPhone SE enthält nur 16 GB internen Speicher, doch mit einigen Maßnahmen spart man leicht Platz
  • Über "Einstellungen | Podcasts" kann das Herunterladen von Podcasts limitiert werden
  • iMessage-Anhänge können einzeln gelöscht oder die Archivierung unter "Einstellungen | iMessage" auf 30 Tage beschränkt werden
  • Mit dem Löschen und erneuten Installieren von Social-Media-Apps verschwinden auch alle zugehörigen ausgelagerten Dateien aus dem Speicher
  • Bei abgeschalteter Fotomediathek (unter "Einstellungen | Fotos & Kamera") können lokale Bilder entfernt werden, ohne dass Kopien auf einem anderen Gerät davon betroffen sind

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !7iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !35Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.