Bestellhotline: 0800-0210021

Kein Netz und Handy sucht ewig: Das könnt ihr tun

kein Netz
kein Netz (© 2015 CURVED Montage )

Wenn euer Smartphone die Meldung "Kein Netz" oder "Netz Störung" anzeigt, könnt ihr weder telefonieren noch im Internet surfen. Wir sagen euch, woran das liegen könnte und was ihr tun könnt, damit alles wieder läuft, wenn ihr kein Netz bei der Telekom, O2 oder Vodafone habt.

Die Ursachen für Netzstörungen können vielfältig sein: Oft ist das Mobilfunknetz nicht verfügbar. Das kann mit eurem aktuellen Standort zusammenhängen oder eine temporäre Störung sein. Nicht ausgeschlossen ist, dass das Problem auch bei euch liegt und beispielsweise eure SIM-Karte ein Problem hat. Mit den folgenden Schritten könnt ihr das Problem beheben: 

Das Smartphone als Fehlerquelle prüfen

Zuerst solltet ihr ausschließen, dass die Fehlerquelle bei euch liegt, angefangen mit eurem Smartphone. Das ist kinderleicht und schnell gemacht. Im ersten Schritt schaut ihr euch die Einstellungen für SIM-Karten und mobile Netzwerke an. Diese sehen je nach Betriebssystem und Anbieter ein wenig anders aus. Bei Apple, zum Beispiel wenn ihr ein iPhone 13 (hier mit Vertrag) besitzt, findet ihr die wichtigsten Einstellungen unter dem Punkt "Mobilfunk". Habt ihr ein Android-Handy, etwa ein Samsung Galaxy S21 (hier mit Vertrag), heißt der Menüpunkt "Verbindungen". So oder so sind die Mobilfunkeinstellungen leicht zu finden.

Hier könnt ihr bei den meisten Herstellern das Mobilfunknetz prüfen. Das Handy versucht also, eine Verbindung herzustellen und meldet, wenn es Probleme gibt. Schaut in den Einstellungen auch, ob die mobile Datenverbindung aktiviert ist – falls ihr zwar Netz habt, aber kein mobiles Internet. Solltet ihr gerade im Ausland unterwegs sein, kontrolliert, ob Datenroaming eingeschaltet ist. Ohne dieses bekommt ihr nämlich keine Internetverbindung im Ausland.

Bei Smartphones mit Dual-SIM, könnt ihr hier auch einstellen, welche SIM-Karte für Anrufe und welche für Daten genutzt werden soll. Habt ihr die falsche Karte gewählt, bekommt ihr unter Umständen kein Netz. Wenn das alles nicht hilft, versucht, die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen. Dann setzt das Smartphone diese auf Werkseinstellungen zurück – keine Sorge, dabei gehen keine Daten auf eurem Handy verloren. Als letzten Versuch könnt ihr das Handy einmal neu starten.

Kein Netz: Wenn die SIM-Karte spinnt

Auch die SIM-Karte kann möglicherweise eine Fehlerquelle sein. Das ist allerdings relativ unwahrscheinlich, da diese die meiste Zeit geschützt in eurem Handy liegt. Trotzdem kann es nicht schaden, sie bei anhaltenden Problemen einmal aus dem Smartphone zu entfernen und wieder einzusetzen. Beim erneuten Einsetzen versucht euer Handy immer, eine neue Verbindung herzustellen.

Prüft die Karte beim Herausnehmen auf äußerliche Schäden: Wenn der Chip zum Beispiel beschädigt ist, kann das auch dazu führen, dass die SIM-Karte nicht von eurem Smartphone erkannt wird und dadurch die Meldung „Kein Netz” ausgibt.

Wenn ihr die SIM-Karte gerade erst bekommen habt und sie kein Netz findet, kann es sein, dass euer Anbieter es versäumt hat, die Karte rechtzeitig zu aktivieren. In dem Fall könnt ihr euren Mobilfunkanbieter telefonisch oder online kontaktieren und fragen, ob euer Tarif bereits aktiviert wurde. Solltet ihr ein Samsung-Handy nutzen und die Meldung “SIM 1 nicht eingerichtet” angezeigt bekommen, haben wir hinter dem Link ein paar Tipps für euch.

Mobilfunknetz nicht verfügbar: Netzabdeckung prüfen

Wenn ihr kein Netz habt, kann es auch schlicht an eurem Standort liegen. Kein Netzbetreiber hat eine hundertprozentige Netzabdeckung in Deutschland und hier und da gibt es immer wieder Orte, an denen es schlicht kein Netz gibt. Die meisten Mobilfunkanbietern bieten euch online einen Check anhand eurer Postleitzahl an. Hier seht ihr, wie gut der Empfang bei euch ist. Mit dem Live-Check von O2 etwa, wird euch angezeigt, wie gut der Telefonempfang und das mobile Internet mit UMTS, LTE und 5G an eurem Standort ist. O2 hat sein Netz in den letzten Jahren stark verbessert, das könnt ihr sogar mit einer kostenlosen SIM-Karte selbst testen.

Wenn ihr eher ländlich lebt, häufig auf dem Land unterwegs seid und wenig Empfang habt, könnt ihr so vor dem Kauf sicher sein, dass ein Mobilfunkanbieter auch in eurer Gegend aktiv ist und euch mit Netz versorgen kann.

Netz-Störung beim Anbieter: Es muss nicht immer eure Schuld sein

Es kann auch immer sein, dass eine Störung beim Mobilfunkanbieter vorliegt und ihr deshalb kein Netz habt. Das könnt ihr – sofern ihr irgendwo Internetzugang habt – mit einer Suche herausfinden. Auf vielen Seiten gibt es aktuelle Berichte über Störungen. Auch bei Social-Media-Diensten erfahrt ihr zuverlässig, ob es Störungen bei einem Anbieter gibt und welche Bereiche diese betreffen.

Natürlich könnt ihr euren Anbieter auch direkt anrufen, wenn ihr ein funktionstüchtiges Telefon parat habt und euch informieren, ob Störungen in eurer Gegend vorliegen. Wenn euer Netzbetreiber über Social Media oder telefonisch bestätigt hat, dass eine Störung vorliegt, könnt ihr nicht viel tun. In dem Fall müsst ihr Geduld beweisen und abwarten, bis das Problem behoben ist.

WLAN Probleme: Internet-Störungen können auch nerven

Störungen gibt es nicht nur im mobilen Netz, sondern auch im heimischen WLAN. Auch hier kann es sein, dass Probleme beim Provider euren Internetzugang blockieren trotz WLAN. Allerdings kann sich die Störung auch in euerer Hard- oder Software befinden. Zum Beispiel können Router, Laptop oder Handy mögliche Fehlerquellen sein. Funktioniert das WLAN nicht, erfahrt ihr hier, was ihr dagegen tun könnt.

Fazit: Kein Netz, keine Sorge

Solltet ihr einmal kein Netz haben, kann das verschiedene Ursachen haben. Zusammengefasst helfen euch die folgenden Schritte, die Ursache zu finden:

  • Prüft die Mobilfunk-Einstellungen in eurem Handy
  • Entfernt die SIM-Karte und checkt sie auf Schäden
  • Prüft, ob die SIM-Karte aktiviert ist
  • Checkt, ob euer Standort womöglich keine gute Netzabdeckung hat
  • Sucht im Netz nach aktuellen Störungsberichten

Erfahrungsgemäß lassen sich Netzstörungen schnell wieder beheben oder verschwinden ganz von selbst, solange kein Hardware-Problem vorliegt. Ihr braucht lediglich etwas Geduld und solltet die oben genannten Schritte nacheinander ausprobieren.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema