Samsung Galaxy S22 vs. S22+ und S22 Ultra im Vergleich

Galaxy S22 vs S22 Plus vs S22 Ultra im Vergleich
Welches der S22-Modelle ist für wen geeignet? (© 2022 CURVED )
28

Welche Unterschiede trennen das Samsung Galaxy S22, das S22+ uns das S22 Ultra? In unserem großen Vergleich liefern wir die Antwort auf diese Frage. Dabei haben wir sämtliche Bereiche berücksichtigt: vom Display über die Kamera bis hin zu Akku und Leistung.

Alle Modelle in der Test-Übersicht

Top Smartphone 2022 Galaxy S22
8.7/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S22
Top
  • Brillantes 120-Hz-Display
  • Schick und gut verarbeitet
  • Top-Kamera
  • Sehr handlich
  • Lange Update-Versorgung
Flop
  • Langsames Aufladen
  • Gaming-Performance (noch) schwankend
Galaxy S22 Plus
8.7/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S22 Plus
Top
  • Großes 120-Hz-Display
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Starke Kamera
  • Lange Akkulaufzeit
  • Lange Update-Versorgung
Flop
  • Kaum schnelleres Aufladen mit 45 W
  • Gaming-Performance (noch) schwankend
Samsung Galaxy S22 Ultra
9/10
CURVED-Score
Samsung Samsung Galaxy S22 Ultra
Top
  • Top-Kamera
  • S-Pen im Gehäuse integriert
  • Super Akku-Leistung
  • Gute Performance
Flop
  • Hoher Preis
  • Wenig Unterschiede zum Vorgänger
  • sehr rutschig ohne Hülle

Inhaltsverzeichnis

Preise: Wie groß sind die Unterschiede?

Beginnen wollen wir unseren Galaxy-S22-Vergleich mit den Preisen: Hier gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Das Galaxy S22 (zum Test) ist am günstigsten und bereits ab 849 Euro erhältlich. Das S22+ kostet mindestens 1049 Euro (UVP) und für das Galaxy S22 Ultra in der Basisvariante müsst ihr 1249 Euro auf den Tisch legen. Je nach gewählter Speicherausstattung können die Preise auch etwas höher ausfallen:

Konfigurationen und Preise (UVP)

  • Galaxy S22: 849 Euro (128 GB Speicher / 8 GB RAM) / 899 Euro (256 GB / 8 GB RAM)
  • Galaxy S22+: 1049 Euro (128 GB / 8 GB) / 1099 Euro (256 GB / 8 GB)
  • Galaxy S22 Ultra: 1249 Euro (128 GB / 8 GB) / 1349 Euro (256 GB / 12 GB) /
    1449 Euro (512 GB / 12 GB ) / 1649 Euro (1 TB / 12 GB)

Bereits die Basisvarianten bieten mit 128 GB internem Speicher ausreichend Platz. Wenn ihr allerdings viele datenintensive Inhalte wie etwa Videos auf eurem Handy sichert, solltet ihr zu einer Konfiguration mit 256 Speicherplatz greifen. Vor allem auch deshalb, weil keines der Geräte eine Erweiterung via microSD zulässt. Es gibt also kein Zurück: Ihr müsst mit dem internen Speicher auskommen, für den ihr euch beim Kauf entschieden habt. 512 GB oder gar 1 TB Speicherplatz dürften allerdings nur die Wenigsten wirklich benötigen.

Das Galaxy S22 Ultra sieht ganz anders aus

Bereits auf den ersten Blick fällt der große optische Unterschied auf: zwischen dem Galaxy S22 und dem S22+ auf der einen sowie dem S22 Ultra auf der anderen Seite.

Während die beiden erstgenannten Modelle ihren direkten Vorgängern zum Verwechseln ähnlich sehen, hat Samsung dem Ultra-Modell ein Design spendiert, das gar nicht mehr an die S21-Serie erinnert. Mit seinen klaren Kanten wirkt es eher wie ein Neuzugang für die mittlerweile eingestellte Galaxy-Note-Reihe.

Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra im Vergleich
v.l.n.r.: Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra im Vergleich (© 2022 CURVED )

Auch das Kamera-Design variiert stark. Beim Galaxy S22 Ultra (zum Test) ist jede Linse in einer eigenen Aussparung untergebracht. Galaxy S22 und S22+ dagegen beherbergen ihre Objektive in einem Modul, das sich im Vergleich zur S21-Serie kaum verändert hat. Allerdings bestand dafür auch nicht wirklich ein Anlass. Das Kamera-Design kann sich auch 2022 sehen lassen und zählt für uns zu den attraktivsten Lösungen auf dem Markt.

Galaxy S22 Vergleich Kamera Design
Auch von hinten sehen alle Galaxy-S22-Modelle enorm schick aus (© 2022 CURVED )

Unterschiede gibt es darüber hinaus der Farbauswahl:

Farbvarianten

  • Galaxy S22 und S22+ : Phantom White (Weiß), Phantom Black (Schwarz), Green (Grün), Pink Gold (Rosa), Graphite (Grau), Cream (Beige), Sky Blue (Hellblau), Violet (helles Lila)
  • Galaxy S22 Ultra: Phantom White (Weiß), Phantom Black (Schwarz), Burgundy (Burgunder/Dunkelrot), Green (Grün), Graphite (Grau), Sky Blue (Hellblau), Red (Rot)

Beachtet, dass einige Varianten exklusiv bei Samsung beziehungsweise nur online erhältlich sind. Näheres dazu erfahrt ihn in unserer anderen Übersicht, die sich im Detail mit den Galaxy-S22-Farben beschäftigt.

S Pen nur für ein S22-Modell

Das Galaxy S22 Ultra (hier mit Vertrag) könnte nicht nur aufgrund seines kantigen Designs der Galaxy-Note-Reihe angehören. Sondern auch, weil es – als einziges S22-Modell – einen S Pen mitbringt. Der digitale Eingabestift ermöglicht es euch, auf dem Display zu zeichnen, zu schreiben oder Notizen zu machen.

Darüber hinaus könnt ihr den S Pen auch verwenden, um das Smartphone zu bedienen. Etwa für die Navigation durch die Menüs, beim Scrollen auf Webseiten oder auch beim Multitasking. Benötigt ihr den Stylus nicht mehr, verstaut ihr ihn einfach in der dafür vorgesehen Aussparung. Wie ihr seht, ist der S Pen ist ein vielseitiges und sehr nützliches Tool, das leider dem Galaxy S22 Ultra vorbehalten ist. Weder das S22 noch das S22+ unterstützen den Stift.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
mtl./36Monate: 
49,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

S22, S22+ und S22 Ultra im Größenvergleich

Weitere Unterschiede offenbaren sich im Größenvergleich. Das Galaxy S22 (hier mit Vertrag) ist mit seiner Diagonale von 6,1 Zoll eines der handlichsten Android-Smartphones überhaupt. Das Galaxy S22 Ultra (6,8 Zoll) befindet sich dagegen am anderen Ende des Spektrums, während sich das S22+ dazwischen einreiht. Hier die Abmessungen und das Gewicht im Vergleich:

Abmessungen und Gewicht

  • Galaxy S22: 6,1 Zoll, 146 x 70,6 x 7,6 mm
  • Galaxy S22+: 6,6 Zoll, 157,4 x 75,8 x 7,6 mm
  • Galaxy S22 Ultra: 6,8 Zoll, 163,3 x 77,9 x 8,9 mm

Wie ihr seht, hält Samsungs Lineup für jeden Geschmack die passende Größe bereit. Ausführlichere Informationen zu diesem Thema findet ihr in unserem Galaxy-S22-Größenvergleich.

Das Galaxy S22 Ultra hat das beste Display

Wie bereits erwähnt unterscheiden sich die Displays, was die Größe anbelangt. Zur Auswahl stehen 6,1 Zoll, 6,6 Zoll und 6,8 Zoll. Davon abgesehen, erwartet euch beim Galaxy S22 und S22+ ein nahezu identischer, flacher Bildschirm.

Galaxy S22 Plus Display
Zwischen den Displays von S22 und Galaxy S22+ (Bild) gibt es kaum Unterschiede (© 2022 )

Es handelt sich jeweils um ein sogenanntes "Dynamic AMOLED"-Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Letzteres ermöglicht besonders geschmeidige Animationen, die sich etwa beim Scrollen auf Webseiten bemerkbar machen. Aber auch in vielen unterstützten Spielen und Apps. Im Unterschied zu den 120-Hz-Displays vieler günstigerer Smartphones passt sich die Bildwiederholrate adaptiv den Anforderungen an. Bei statischen Darstellungen reduziert sie sich also, um den Strombedarf gering zu halten.

Die Auflösung beträgt jeweils 2340 x 1080 Pixel, die sich beim S22+ allerdings auf eine größere Bildfläche verteilen. Dadurch ist die Pixeldichte geringer und das Bild streng genommen nicht ganz so scharf wie beim kleineren Modell. Ob ihr diesen Unterschied allerdings in der Praxis bemerkt, ist fraglich. Schon eher bemerkt ihr die höhere maximale Helligkeit beim S22+ (1750 Nits vs. 1300 Nits). Beide Bildschirm strahlen aber bei Bedarf hell genug, um selbst bei Sonnenschein Inhalte gut ablesen zu können. Zum Vergleich: Das iPhone 13 bietet maximal 1200 Nits.

Galaxy S22 Ultra Display Vergleich
Das Galaxy S22 Ultra bietet im Display-Vergleich am meisten (© 2022 Samsung )

Das kurvige "Dynamic AMOLED"-Display des Galaxy S22 Ultra überbietet das S22+ zwar nicht in Sachen Helligkeit. Dafür aber unter anderem hinsichtlich der Auflösung. Die ist mit 3088 x 1440 noch mal deutlich höher und sorgt trotz des größten Bildschirms für die höchste Punktdichte in unserem Galaxy-S22-Vergleich. In diesem Fall ist der Unterschied durchaus erkennbar: Das High-End-Gerät bietet klar das schärfste Bild.

Und auch bei der Bildwiederholrate gibt es Unterschiede. Sie beträgt zwar auch hier maximal 120 Hz. Doch das Galaxy S22 Ultra kann bis auf 1 Hz herunterschalten, um Strom zu sparen. S22 und S22+ regeln "nur" auf minimal 48 Hz herunter. Außerdem sind die Display-Ränder des Ultra noch etwas dünner als bei den Schwestermodellen.

Leistung: Exynos statt Snapdragon

Alle Galaxy-S22-Modelle verfügen über den gleichen Antrieb. Zum Einsatz kommt hierzulande Samsungs 4-nm-Chipsatz Exynos-2200, dank dem die Geräte zu den schnellsten Android-Handys auf dem Markt zählen. Der Prozessor ist vergleichbar mit Qualcomms Snapdragon 8 Gen 1, der in den meisten anderen Android-Flaggschiffen 2022 zum Einsatz kommen wird. In einigen Regionen treibt er auch die Galaxy-S22-Reihe an.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22+ Roségold Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Plus 5G
+ o2 Free M 20 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

Aufgrund ihres identischen Prozessors gibt es keine nennenswerten Leistungsunterschiede zwischen dem Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra. Einen kleinen Performance-Vorteil könnt ihr euch sichern, wenn ihr euch für das Galaxy S22 Ultra mit 12 GB RAM entscheidet. In der Basiskonfiguration bringt es – wie seine Schwestermodelle in allen Varianten – 8 GB RAM mit.

Das Upgrade beim Arbeitsspeicher dürfte sich am ehesten beim Multitasking bemerkbar machen. Es ist unserer Meinung nach aber nicht notwendig. Alle Galaxy-S22-Modelle bieten bereits in der Basiskonfiguration mehr als genug Leistung für alle erdenklichen Anwendungsszenarien.

Kamera-Vergleich: S22 vs. S22+ und S22 Ultra

Galaxy S22 Kamera vs. S22+ und S22 Ultra
S22, S22+ und S22 Ultra: Drei Top-Kameras, doch eine sticht heraus (© 2022 CURVED )

Der vielleicht größte Vorteil, den das Galaxy S22 Ultra gegenüber den beiden anderen Modellen hat, ist seine hervorragende Kamera. Nicht dass die zwei günstigeren Samsung-Handys (hier mit Vertrag) in dieser Hinsicht enttäuschen würden. Aber das High-End-Modell spielt noch mal in einer ganz anderen Liga. Hier seht ihr die Kamera-Setups von S22, S22+ und S22 Ultra im Vergleich:

Galaxy S22
  • 50-MP-Hauptlinse: f/1.8, 1/1.56"-Sensor, Dual Pixel PDAF, OIS
  • 10-MP-Tele: f/2.4, 3x optischer Zoom, 1/3.94"-Sensor, OIS, PDAF
  • 12-MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, 120 Grad Sichtwinkel, 1/2.55"-Sensor
Galaxy S22+
  • 50-MP-Hauptlinse: f/1.8, 1/1.56"-Sensor, Dual Pixel PDAF, OIS
  • 10-MP-Tele: f/2.4, 3x optischer Zoom, 1/3.94"-Sensor, OIS, PDAF
  • 12-MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, 120 Grad Sichtwinkel, 1/2.55"-Sensor
Galaxy S22 Ultra
  • 108-MP-Hauptlinse: f/1.8,1/1.33"-Sensor, Laser AF, PDAF, OIS
  • 10-MP-Tele: f/2.4, 3x optischer Zoom, 1/3.52"-Sensor, OIS, Dual Pixel PDAF
  • 10-MP-Tele (Periskop): f/4.9,  10x optischer Zoom, 1/3.52"-Sensor, Dual Pixel PDAF
  • 12-MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, 120 Grad Sichtwinkel, 1/2.55"-Sensor, Dual Pixel PDAF

Beim Galaxy S22 Ultra bekommt ihr alles, was sich ein Smartphone-Fotograf heutzutage wünschen kann. Highlights sind das 108-MP-Hauptobjektiv mit riesigem Bildsensor und gleich zwei Tele-Linsen. Eine davon ist mit einem Periskop-Mechanismus ausgestattet, der einen 10-fachen optischen Zoom ermöglicht. Die andere bietet eine 3-fache Vergrößerung ohne Bildverluste. Für Selfies ist eine 40-MP-Frontkamera an Bord.

Galaxy S22 Ultra Kamera in Aktion
Mit der Kamera des Galaxy S22 Ultra könnt ihr viel Spaß haben (© 2022 )

Galaxy S22 und S22+ bieten ein identisches Setup. Im Vergleich zur Galaxy-S22-Kamera kann es zwar nicht ganz mithalten. Aber die 50-MP-Hauptlinse ist ein deutliches Upgrade gegenüber den direkten Vorgängermodellen und ein Top-Objektiv. Tele- und Ultraweitwinkel erfüllen die Anforderungen an ein Premium-Smartphone ebenfalls. Die Frontkamera löst mit 10 MP zwar deutlich niedriger auf als beim Ultra. Gute Selfies knipst ihr damit aber allemal.

Einige Kamera-Unterschiede offenbaren sich erst auf den zweiten Blick. So scheint es zunächst etwa, als würde Samsung bei allen Galaxy-S22-Modellen das gleiche Ultraweitwinkel-Objektiv verbauen. Aber: Nur beim S22 Ultra bietet es einen Autofokus. Und auch das Tele mit 3x-Zoom unterscheidet sich: Beim High-End-Gerät greift es auf einen etwas größeren Bildsensor zu – und der Autofokus ist fortschrittlicher.

Der sogenannte Space Zoom – also die Vergrößerung mit Software-Unterstützung – unterscheidet sich ebenfalls je nach Modell: Beim Galaxy S22 und S22+ könnt ihr auf diese Weise bis zu 30-fach vergrößern, beim S22 Ultra sogar bis zu 100-fach.

Galaxy S22 vs S22+ Kamera Vergleich
Auch Galaxy S22 und S22+ müssen sich im Kamera-Vergleich nicht verstecken (© 2022 )

Insgesamt entscheidet das Galaxy S22 Ultra den Kamera-Vergleich klar für sich und stellt für Foto-Enthusiasten die beste Wahl dar. Wer sich auch mit einer sehr guten statt der bestmöglichen Kamera zufriedengibt, kann aber auch guten Gewissens zum S22 oder S22+ greifen.

Akku: Laufzeit und Ladegeschwindigkeit

Bislang haben wir nicht allzu viele Unterschiede zwischen dem Galaxy S22 und dem S22+ feststellen können. Im Akku-Vergleich kommen aber einige hinzu. Unter anderem punktet das Plus-Modell mit der größeren Batterie. Die Akku-Kapazität liegt mit 4500 mAh deutlich über den 3700 mAh, die das Standardmodell vorweisen kann. Mit 5000 mAh lässt das Galaxy S22 Ultra aber wie so oft in diesem Vergleich beide Geschwister hinter sich.

Eigentlich entscheidend ist natürlich, welche Akku-Laufzeit sich daraus ergibt. Der Hersteller zieht für den Ausdauer-Vergleich verschiedene Anwendungsszenarien heran:

Galaxy S22
  • Gesprächszeit (4G): bis zu 33 Stunden
  • Internetnutzung (4G): bis zu 17 Stunden
  • Internetnutzung (WLAN): bis zu 15 Stunden
  • Musikwiedergabe: bis zu 57 Stunden
  • Videowiedergabe: bis zu 19 Stunden
Galaxy S22+
  • Gesprächszeit (4G): bis zu 42 Stunden
  • Internetnutzung (4G): bis zu 19 Stunden
  • Internetnutzung (WLAN): bis zu 20 Stunden
  • Musikwiedergabe: bis zu 69 Stunden
  • Videowiedergabe: bis zu 22 Stunden
Galaxy S22 Ultra
  • Gesprächszeit (4G): bis zu 38 Stunden
  • Internetnutzung (4G): bis zu 19 Stunden
  • Internetnutzung (WLAN): bis zu 20 Stunden
  • Musikwiedergabe: bis zu 81 Stunden
  • Videowiedergabe: bis zu 22 Stunden

Wie ihr seht, halten die beiden größeren Galaxy-S22-Modelle demnach länger durch als das Standardmodell. Das muss sich auch bei der Ladegeschwindigkeit geschlagen geben. Dennoch lässt es sich recht flott aufladen: Mit 25 Watt (separat erhältlicher Schnelllade-Adapter erforderlich) ist der Akku in rund 70 Minuten wieder voll.

Beim Galaxy S22+ gelingt das trotz größerem Akku noch etwas schneller (in etwa 60 Minuten), wenn ihr ein Ladegerät verwendet, dass 45-Watt-Fast-Charging unterstützt. Auch das Galaxy S22 Ultra lässt sich mit bis zu 45 Watt in rund einer Stunde aufladen.

Fazit zum Galaxy-S22-Vergleich

Mit dem Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra mussten drei der derzeit besten Android-Smartphones im Vergleich antreten. Das mit Abstand teuerste Modell ist kaum überraschend auch der klare Gewinner: Das Galaxy S22 Ultra bietet in nahezu allen Bereichen am meisten, in einigen ist der Unterschied dabei durchaus deutlich.

Den Kamera-Vergleich beispielsweise kann das Galaxy S22 Ultra klar für sich entscheiden. Auch sein Display ist um einiges besser, vor allem aufgrund der enorm hohen Auflösung. Darüber hinaus unterstützt es als einziges Modell im Galaxy-S22-Vergleich den S Pen und bringt diesen auch direkt mit – samt passendem Einschub dafür.

Das Ultra-Modell hat also überzeugende Argumente auf seiner Seite und ist eindeutig das beste Handy in unserem Galaxy-S22-Vergleich. Es kostet allerdings auch viel mehr als das Galaxy S22 und der Preisunterschied zum Galaxy S22+ ist ebenfalls nicht unerheblich. Wenn ihr zwischen den beiden größeren Modellen schwankt, raten wir euch, direkt zum Galaxy S22 Ultra zu greifen. Denn der Unterschied ist deutlich größer als der zwischen dem S22 und dem S22+.

 

Ob das Galaxy S22 Ultra den überaus happigen Aufpreis gegenüber dem Standardmodell wert ist, müsst ihr selbst entscheiden. Ihr bekommt dafür ein Smartphone, das in allen Bereichen in der Königsklasse spielt. Aber auch die beiden günstigeren Geräte sind hervorragende Premium-Smartphones und werden selbst sehr hohen Ansprüchen gerecht.

Technische Daten im Vergleich

Geräte-Abbildung
Samsung Galaxy S22
Samsung Galaxy S22 Plus
Samsung Galaxy S22 Ultra
Hersteller
Samsung
Samsung
Samsung
Modell
Galaxy S22
Galaxy S22 Plus
Samsung Galaxy S22 Ultra
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.1 Zoll 6.4 Zoll 6.8 Zoll
Auflösung 2340x1080 Pixel 2340x1080 Pixel 3088x1440 Pixel
Pixeldichte 425 ppi 393 ppi 500 ppi
Technologie Super AMOLED Super AMOLED AMOLED
Frequenz 120 Hz 120 Hz 120 Hz
Maße Größe 146x70.6x7.6 mm 157.4x75.8x7.6 mm 163.3x77.9x8.9 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 167 g 195 g 228 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz Samsung Exynos 2200 Samsung Exynos 2200 Exynos 2200
Taktrate bis zu 2.8 GHz Bis zu 2.8 GHz 2.8 GHz
AnTuTu 823.198 Punkte 881.144 Punkte 886.847 Punkte
Klasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse
Installierter RAM 8 GB RAM 8 GB RAM 8/12 GB RAM
Interner Speicher 128/256 GB 128/256 GB 128/256/512/1000 GB
Akkuleistung 3700 mAh Kapazität 4500 mAh Kapazität 5000 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 19 h Videowiedergabe: Bis zu 22 h Videowiedergabe: Bis zu 22 h
Sicherheit Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck
Betriebssystem Android 12 mit One UI 4.1 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 108 (Weitwinkel), 10 (Periscope), 10 (Tele), 12 (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 10 MP 10 MP 40 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C USB-C USB-C
Dual-SIM Ja Ja Ja
NFC Ja Ja Ja
4G LTE Ja Ja Ja
5G Ja Ja Ja
Preis
UVP Ab 849 Euro (UVP) Ab 1049 Euro (UVP) Ab 1249 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Deal Galaxy S22 Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 5G
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Deal Galaxy S22+ Roségold Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Plus 5G
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema