Samsung Gear S3: Watchface auswählen und selbst erstellen

Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden(© 2016 CURVED)

Die Samsung Gear S3 bietet euch diverse Optionen, um die Benutzeroberfläche der Smartwatch anzupassen und nach euren Wünschen zu gestalten. Die sogenannten Watchfaces sind rasch geändert und individualisiert. Wer mag, verwendet sogar ein Foto. In diesem Ratgeber erklären wir euch, wie ihr eurer Uhr einen neuen Look verpasst.

Zifferblatt wechseln

Gefällt euch das aktuelle Zifferblatt eurer Samsung Gear S3 nicht mehr, tauscht ihr dieses leicht aus: Tippt und haltet mit dem Finger für einen Moment auf das Zifferblatt. Nun scrollt ihr durch die Liste, bis ihr das Design gefunden habt, das euch am besten gefällt.

Alternativ ändert ihr das Design über euer Smartphone: Öffnet die Anwendung "Samsung Gear" und navigiert in die Einstellungen. Dort tippt ihr auf "Ziffernblätter". Solltet ihr vergebens durch die Optionen scrollen und keinen Favoriten finden, erweitert ihr die Liste am besten: Tippt auf "Info" und "Mehr Uhrendesigns", um in Galaxy Apps nach weiteren Watchfaces zu suchen.

Watchface anpassen

Praktisch: Die Zifferblätter der Samsung Gear S3 lassen sich noch weiter anpassen. Das eröffnet euch natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, eure Uhr individuell zu gestalten.  Berührt und haltet das Zifferblatt mit eurem Finger und navigiert durch die Auswahl. Bei vielen der angezeigten Zifferblätter wird am unteren Bildschirmrand "Gestalten" eingeblendet. Wählt diese Option aus und passt euer Watchface an. Wenn euch das Ergebnis gefällt, speichert ihr die Eingaben, indem ihr auf "Ok" tippt.

Foto für Zifferblatt benutzen

Wer es ganz ausgefallen mag, schnappt sich ein beliebiges Foto und macht es zu seinem Zifferblatt. Navigiert dazu in der Smartphone-App "Samsung Gear" zur Watchfaces-Auswahl und tippt auf "Mein Foto+", anschließend wählt ihr "Anpassen" aus. Hier tippt ihr auf "Hintergrund", anschließend könnt ihr eines der Bilder auswählen, das ihr auf der Smartwatch gespeichert habt.

Anschließend wird das Foto groß angezeigt und ein Kreis eingeblendet. Ihr stellt nun ein, welcher Bildausschnitt auf eurer Samsung Gear S3 angezeigt werden soll. Den Kreis könnt ihr verschieben oder größer beziehungsweise kleiner machen. Letzteres gelingt, indem ihr die Eckpunkte der Maske verändert. Mit einer Wischgeste, die ihr mit Daumen und Zeigefinger ausführt, zoomt ihr in das Bild hinein – oder hinaus. Abschließend drückt ihr am rechten oberen Bildschirmrand auf "Speichern" und wiederholt den Schritt auf der folgenden Seite. Es dauert nur einen kleinen Moment und eure Smartwatch leuchtet auf. Als Hintergrund ist dann bereits das von euch ausgewählte Foto zu sehen.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Watch vs. Gear S3: So unter­schei­den sich die beiden Uhren
Sascha Adermann
Die Samsung Galaxy Watch (Bild) ist der Nachfolger der Gear S3
Die Samsung Galaxy Watch ist der Nachfolger der Gear S3 Smartwatch. Aber lohnt sich das Upgrade angesichts der Verbesserungen?
Galaxy Watch und Co.: Update liefert euch anpass­ba­ren Schnell­zu­griff
Christoph Lübben
Nach dem Update der Wearable-App müsst ihr viele Einstellungen nicht mehr direkt auf der Gear S3 vornehmen
Nutzer einer Samsung Gear S3 oder Gear Sport haben Grund zur Freude: Neben Tizen 4.0 kommt nun auch ein Update der Wearable-App mit neuen Features.
Samsung Gear S3: Update auf Tizen 4.0 star­tet
Christoph Lübben
Her damit !7Die Samsung Gear S3 erhält ein Update mit praktischen Neuerungen
Für die Samsung Gear S3 und Gear Sport gibt es ein großes Update: Tizen 4.0 bringt eine neue Geste mit und vereinfacht die Menüs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.