WhatsApp Status ist da: Was Ihr über die neuen Statusmeldungen wissen müsst

UPDATEWeg damit !860
WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.
WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.(© 2017 CURVED)

WhatsApp ist nach Instagram die zweite App von Facebook, die das Grundprinzip von Snapchat kopiert. Ab sofort steht Euch WhatsApp Status zur Verfügung. Was es damit auf sich hat und was die Funktion kann, verraten wir Euch hier.

Falls Ihr die Instagram Stories nutzt, wird Euch WhatsApp Status an vielen Punkten vertraut vorkommen. Es gibt aber auch deutliche Unterschiede zu den 24-Stunden-Postings der Foto-App.

Wo finde ich WhatsApp Status?

Damit WhatsApp Status auf Eurem Smartphone erscheint, müsst Ihr nicht nur das Update des Messengers installieren, sondern die Anwendung schließen und neu starten. Danach seht Ihr unter Android in der zweiten Zeile von oben zwischen "Chats" und "Anrufe" den "Status". Dort könnt Ihr die Statusmeldungen Eurer Kontakte einsehen und eigene posten. Ein weiterer Weg zu einem neuen Status-Posting ist das Kamerasymbol am linken Rand der Zeile. Aufnehmen, bearbeiten, als Status veröffentlichen oder direkt an einen Kontakt oder eine Gruppe schicken. Für neue Statusmeldungen zeigt WhatsApp keine Benachrichtigungen auf dem Smartphone an. Ihr müsst dafür selbst die App öffnen und seht dann, ob ein Punkt neben "Status" auf neue Meldungen hinweist.

WhatsApp Status unter iOS.(© 2017 CURVED)

Unter iOS ist das Prinzip ähnlich. Nur mit dem Unterschied, dass Ihr den Statusbereich unter links in der App aufruft. Neue Statusmeldungen postet Ihr über das Kreissymbol oben rechts. An dieser Stelle schon vorab ein trauriger Hinweis: Die bisherigen Statussprüche könnt Ihr über diese Funktion nicht mehr editieren. Dafür müsst ihr in einen anderes Menü von WhatsApp, dies erklären wir euch allerdings in einem späteren Absatz.

Lassen sich Fotos und Videos aufnehmen?

Ja. Für Fotos tippt Ihr auf die Aufnahmetaste, für Videos haltet Ihr sie gedrückt. Bis zu acht Minuten können die Filme dauern. Deutlich länger als bei Instagram oder Snapchat. Fotos zeigt WhatsApp Status fünf Sekunden lang an. Darüberhinaus bietet Euch WhatsApp direkten Zugriff auf die letzten aufgenommenen Bilder an. So könnt Ihr ohne Umwege Screenshots oder mit anderen Apps aufgenommene und bearbeitete Fotos posten. Unter iOS könnt Ihr sogar noch direkt aus dem Kamerafenster in die Fotos-App von iOS wechseln und dort ein Bild auswählen.

Wie kann ich Fotos vor dem Posten bearbeiten?

Natürlich mit anderen Apps, aber WhatsApp bietet Euch auch einige Werkzeuge zum Bearbeiten an. So könnt Ihr wie bisher bei einem Bild bei WhatsApp eine Unterzeile hinzufügen, aber auch das Bild zuschneiden, bunten Text direkt auf das Bild schreiben und frei bewegen sowie skalieren. Außerdem könnt ihr Emojis auf das Foto setzen und frei mit Eurem Fingern malen. Auf diese Weise erstellt Ihr lustige und ansprechende Statusbilder.

Wer kann meine Statusmeldungen sehen?

Im Unterschied zu Instagram, wo die Storys in den Grundeinstellungen öffentlich für alle Nutzer der App sichtbar sind, können den WhatsApp Status nur Eure Kontakte sehen. Ihr könnt außerdem unter "Status-Datenschutz" festlegen, dass bestimmte Kontakte die Postings nicht zu sehen bekommen oder nur ausgewählte Kontakte sie zu sehen bekommen. Diese Änderungen haben keine Auswirkungen auf bereits veröffentlichte Statusmeldungen.

Unter iOS befinden sich die Datenschutz-Einstellungen prominent links oben auf der Startseite von WhatsApp Status. Unter Android müsst Ihr rechts oben im Status-Bereich auf das Drei-Punkt-Menü klicken und "Status-Datenschutz" auswählen.

Wie lange sind meine Postings sichtbar?

Für 24 Stunden. Dann verschwinden sie wieder. Wer von Euren Kontakten sie sich nicht innerhalb eines Tages gesehen hat, kann sie ebenfalls nicht mehr aufrufen.

Kann ich sehen, wer sich meine Statusmeldungen angeschaut hat?

Ja. WhatsApp zeigt Euch auf einer Statistikseite zu jeder Statusmeldung an, wie oft sie gesehen wurde. Klickt Ihr auf die Zahl, seht Ihr sogar, wer sie wann gesehen hat. Es gibt allerdings keine Lesebestätigung wie bei gewöhnlichen Nachrichten: Den berühmten blauen Haken sucht Ihr also dort vergeblich. Von der Übersichtsseite aus könnt Ihr die einzelnen Postings auch an einzelne Kontakte weiterleiten. Falls Ihr übrigens von einem Kontakt keine Statusmeldung sehen könnt, liegt dies möglicherweise daran, dass die betreffende Person Euch geblockt hat. Wie ihr das feststellt, erklären wir Euch in diesem Ratgeber.

Kann ich auf Statusmeldungen direkt reagieren?

Ja. Dazu müsst Ihr nur nach oben über den Touchscreen wischen, während Ihr einen Status betrachtet. So öffnet Ihr die Tastatur und könnt fröhlich drauflos schreiben. Die Nachricht landet im normalen Chat, den Ihr mit dem Empfänger führt.

Kann ich Statusmeldungen überspringen oder nochmal ansehen?

Ja. Ist Euch eine Statusmeldung zu langweilig, müsst Ihr nur den Touchscreen antippen, um sie zu überspringen und die nächste zu sehen. Dabei solltet Ihr aber nicht zu nahe an den linken Bildschirmrand tippen. Den so gelangt Ihr zum vorherigen Posting zurück.

Wo sind die Statussprüche hin?

Die Statussprüche sind nach einem temporären Komplett-Aus mittlerweile wieder verfügbar. Die frei editieren Texte waren bei Nutzern nämlich so beliebt, dass ihre Abschaffung für jede Menge negatives Feedback sorgte. Daher könnt Ihr sie mittlerweile wieder editieren und dabei neben normalem Text auch Emojis integrieren, um Euren aktuellen Status zu illustrieren.  Die coolsten Statussprüche haben wir übrigens als Inspiration für Euch in diesem Artikel gesammelt. Wie Ihr sie einstellt? Ganz einfach: Begebt Euch in die Einstellungen, und tippt dann auf Euer eigenes Profilbild. Unter dem Menüpunkt "Info und Telefonnummer" könnt Ihr dann wie gewohnt Eure Statusmeldung angeben.

Funktionieren die Statusmeldungen in WhatsApp Web?

Nein! Ihr könnt über WhatsApp Web weder Statusmeldungen verfassen noch welche sehen.