17 Prozent der US-Teenager sind heiß auf Apples iWatch!

Gute Nachrichten für Cupertino: Jugendliche würden zur iWatch greifen! Und das durchaus zu sportlichen Preisen: Wie eine Studie der Investmentbank Piper Jaffray herausstellt, würde fast jeder fünfte US-Teenager das Apple-Wearable kaufen. 

Vielleicht ist es ja schon im Spätsommer so weit: Die DigiTimes befeuerte gestern Gerüchte, dass Apple seine viel erwartete iWatch bereits gemeinsam mit dem iPhone 6 launchen könnte - unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Für Apple, das wie kein zweites Unternehmen das Spiel mit  inszenierten Hypes versteht, wäre das eine vergebene Chance: natürlich muss die iWatch ihre eigene Keynote bekommen – und das dürfte eher Ende Oktober, traditionell der Zeitpunkt der iPad-Erneuerung, der Fall sein. Der Hype muss im Erwartungszyklus schließlich maximal gesteigert werden.

Piper Jaffray: 17 Prozent aller US-Teenager wollen die iWatch! 

Ganz egal, ob die iWatch nun zwei oder drei Monate später rauskommt – die Käufer stehen bereit.  Analysten überbieten sich seit Monaten mit immer neuen Prognosen: Morgan Stanley-Analystin Katy Huberty etwa geht von einem zusätzlichen Umsatz von 17,5 Milliarden Dollar im ersten Geschäftsjahr aus. Geht es nach der DigiTimes, ist noch viel mehr drin: 65 Millionen iWatches würde Apple angeblich für das Rollout anfertigen lassen – nur für dieses Jahr!

Glaubt man einer Studie der Investmentbank Piper Jaffray, ist es vor allem die trendsetzende Jugend, die Apples Wearable unbedingt am Handgelenk tragen will. 17 Prozent von 7500 befragten US-Teenagern wollen die iWatch kaufen, wenn sie für stolze 350 Dollar in den Handel kommt.

Für Apple, das den Frühling und Sommer noch mit dem 4 Zoll großen iPhone 5s und 5c und ohne Smartwatch gegen die Phablet-Konkurrenz und erste Wearables überstehen muss, kann es also gar nicht früh genug Herbst werden…

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.