AirPods: Nächste Generation wohl im komplett neuen Look

Gab’s schon5
2019 erwartet uns möglicherweise ein neues AirPods-Design
2019 erwartet uns möglicherweise ein neues AirPods-Design(© 2018 Shutterstock / ROMSVETNIK)

Erst vor Kurzem berichteten wir, dass eine neue Version der AirPods für 2019 geplant sei. Nun meldet sich der in der Regel treffsichere Apple-Experte Ming-Chi Kuo zu Wort und legt noch einen drauf: Gleich zwei neue Modelle sollen erscheinen – eines davon in einem runderneuerten Design.

Als möglichen Erscheinungszeitraum gibt Kuo das vierte Quartal 2019 und das erste 2020 an. Bei einem der beiden Modelle soll es sich um eine modernisierte Variante der aktuellen AirPods handeln, die genauso viel kostet. Dem zweiten spendiere Apples ein neues Gehäuse. Dafür soll es aber auch teurer sein. Laut 9to5Mac sei jedoch unklar, wie genau Kuo das meint. Es sei denkbar, dass das teurere Modell so viel kosten werde wie die aktuelle Version mit dem kabellosem Ladecase (229,99 Euro).

Sind die nächsten AirPods wasserdicht?

Leider geht Kuo nicht auf mögliche neue Features ein. Bisherige Berichte sagen unter anderem voraus, dass Apples kommende In-Ears Umgebungsgeräusche unterdrücken können. Außerdem sind die kabellosen Kopfhörer möglicherweise wasserdicht. Noch offen ist, wie Apple die beiden neuen Modelle nennen wird.

Die In-Ears im neuen Design könnten beispielsweise AirPods 2 heißen. Das modernisierte Modell behält wohl die aktuelle Bezeichnung. Dafür hat sich der Hersteller schließlich auch bei der letzten Auffrischung seiner In-Ears entschieden. Bereits im Februar sagte Ming-Chi Kuo voraus, welche Apple-Geräte 2019 generell erscheinen sollen. Neben neuen iPhones und AirPods erwartet er unter anderem ein MacBook Pro 16 und ein größeres Einstiegs-iPad.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro 2 und Power­beats Pro 2: Erstes neues Feature durch­ge­si­ckert?
Francis Lido
Die AirPods Pro 2 könnten mit einem neuen Feature begeistern
AirPods Pro 2 und Powerbeats Pro 2 könnten einen Luftdrucksensor erhalten. Was hat Apple vor?
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Gefällt mir6Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.