AirReceiver macht das Fire TV zum AirPlay-Empfänger

Supergeil !26
Mit AirReceiver versteht Amazons Fire TV endlich auch Apples AirPlay
Mit AirReceiver versteht Amazons Fire TV endlich auch Apples AirPlay(© 2015 CURVED)

Apples iOS und Amazons Fire TV und der Fire TV Stick können von Haus aus nicht miteinander kommunizieren. Mithilfe der App AirReceiver könnt Ihr nun endlich auch die Streaming-Clients des Online-Händlers als zweiten Bildschirm für Euer iPhone, iPad und sogar das MacBook verwenden. 

Amazons Fire TV und der kleine Ableger Fire TV Stick sind tolle Streaming-Clients, mit denen Ihr Zugriff auf Instant Video, Netflix und zahlreiche andere Mediatheken erhaltet. An meinem eigenen Fernseher haben die Fire TVs mittlerweile meinen guten alten Apple TV ersetzt, da der Umfang der Mediatheken und die Auswahl an Filmen und TV-Serien größer ist als auf der Cupertino-Box. Leider gibt es einen großen Nachteil bei den Amazon Fire TVs: AirPlay wird von Haus aus nicht unterstützt. Zum Glück gibt es pfiffige App-Entwickler, die Euch die Funktion per Software nachrüsten lassen. AirReceiver ist einer davon.

AirPlay übers Fire TV für 2,16 Euro

Für 2,16 Euro oder 216 Amazon Coins bringt AirReceiver die AirPlay-Unterstützung auf diese Geräte. Nach der Installation meldet mein iPhone 6 in den AirPlay-Einstellungen, dass die Funktion auf dem Fire TV zur Verfügung steht. Wie immer hat man die Wahl, entweder kompatible Inhalte auf das Fire TV zu streamen, oder den kompletten Bildschirm zu spiegeln. Fotos, Videos oder auch der gesamte Bildschirminhalt des iPhones oder iPads landen so unkompliziert auf dem Fernseher.

Natürlich kann man mit AirReceiver auch den Bildschirm des iMacs, Mac Pros oder MacBooks auf den eigenen Fernseher spiegeln oder gar die Arbeitsfläche auf den Fernseher erweitern und diesen als zweiten Monitor verwenden. Für iOS-Gamer ist die App auch zu empfehlen, denn durch die neu hinzugewonnene AirPlay-Unterstützung können nun auch iOS-Spiele auf dem großen Fernseher gespielt werden. Klasse! Für Android- und Windows-Nutzer gibt es dann noch UPnP-Unterstützung, sodass Ihr Multimedia-Dateien zum Beispiel von einem Android- oder Windows-Smartphone zum Fire TV streamen könnt.

Einziger Nachteil dieser App für Amazons Fire TV und Fire TV Stick ist, dass YouTube-Videos damit nicht gestreamt werden können. Aber dafür gibt es ja die Amazon-eigene App. Ansonsten ist AirReceiver für Nutzer eines Fire TV und Fire TV Stick absolut zu empfehlen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 beschert eini­gen Nutzern mehrere Giga­byte an freiem Spei­cher
Ein iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicher soll stark vom Update auf iOS 10.3 profitieren
iOS 10.3 räumt auf dem iPhone auf: Offenbar sorgt das Update für mehr freien Speicherplatz. Vermutlich hängt dies mit dem Dateisystem APFS zusammen.
UE Wonder­boom im Test: Es hat Boom gemacht
1
Ihr könnt zwei UE Wonderboom koppeln.
Der UE Wonderboom platziert sich optisch zwischen Boom 2 und Roll 2. Ob der Neuling die Qualitäten der beiden vereint, klärt der Test.
Galaxy S8 soll wie das iPhone 8 eine 3D-Kamera erhal­ten
Guido Karsten1
Die Galaxy S8-Kamera könnte bisher ungeahnte Zusatzfunktionen bieten
Kommt Samsung Apple zuvor und baut schon im Galaxy S8 eine 3D-Kamera ein? Gerüchten zufolge sollte auch das iPhone 8 mit solch einem Feature punkten.