Amazon Fire TV: Speicher im neuen Gerät per microSD erweiterbar?

Amazons neues Fire TV könnte schon bald erscheinen
Amazons neues Fire TV könnte schon bald erscheinen(© 2014 CURVED)

Der nächste Hinweis auf ein neues Amazon Fire TV: Offenbar wurde bei der US-Prüfeinrichtung FCC die nächste Version der Streaming-Box unter die Lupe genommen. Der entsprechende Datenbankeintrag verrät erste Details über das Gerät.

Dass ein neues Fire TV oder ein neuer Fire TV Stick unterwegs sein könnte, hatten wir bereits vermutet. Nun gibt es mit dem FCC-Eintrag, auf den der Twitter-Nutzer Dave Zatz aufmerksam geworden ist, auch einen etwas handfesteren Hinweis: Unter der Gerätebezeichnung HDMI Digital Media Receiver soll Amazon laut Slash Gear unter dem Firmen-Decknamen Quill Royal LLC sein neues Fire TV zur Zertifizierung eingereicht haben.

Mit USB-Port und microSD-Support

Die aufgezählten Anschlüsse des Gerätes passen gut zu einem neuen Fire TV: So soll die Set-Top-Box neben WLAN und Bluetooth 4.1 auch die Verbindung via Netzwerkkabel und USB erlauben. Letzterer Anschluss soll auch die Nutzung von Flash-Speichern unterstützen. Den Speicher können zukünftige Besitzer aber offenbar nicht nur mit USB-Sticks, sondern auch mit microSD-Karten erweitern.

Wann das neue Fire TV erscheinen könnte, geht leider nicht aus dem FCC-Eintrag hervor. Ebenso wenig erfahren wir dort, wie hoch die maximal unterstützte Auflösung der Set-Top-Box sein wird. Gerade nach der Vorstellung des neuen Apple TV am 9. September ist dies aber eine besonders spannende Frage. Könnte Amazons neues Fire TV womöglich bereits 4K unterstützen?


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.