Android N hat mehr Emojis als iOS: Das sind einige von ihnen

Android N bringt neue Emojis mit
Android N bringt neue Emojis mit(© 2016 Google)

Android erobert den Emoji-Thron: Google hat von Android N mittlerweile die zweite Preview-Version für Entwickler veröffentlicht – und die lässt das Betriebssystem in Sachen Emojis an Apples iOS vorbeiziehen. Ganze 953 Stück sollen laut GoogleWatchBlog enthalten sein, die Ihr nun erstmals in einer riesigen Übersicht begutachten könnt.

Neben vielen anderen Neuerungen und Verbesserungen bringt Android N in der aktuellen Developer-Preview 2 auch einen überarbeiteten Satz an Emojis mit. Wie Stefanie bereits vergangene Woche berichtete, wurden etliche der bunten Chat-Symbole überarbeitet. Google hat nun beispielsweise die comicartigen Personen-Icons gegen menschlichere Versionen ersetzt und in diesem Schritt auch die Varianten mit unterschiedlichen Hautfarben eingeführt. Außerdem sind 74 ganz neue Emojis hinzugekommen, die aus dem Unicode 9-Zeichensatz stammen.

Unter Android unterscheiden sich Emojis von Gerät zu Gerät

Da die neuen Emojis aus Unicode 9 in iOS 9.3 noch nicht enthalten sind, hat die aktuelle Developer Preview von Android N nun, zumindest was die Emoji-Auswahl betrifft, Apples Betriebssystem etwas voraus. Mit iOS 10 dürfte sich dies aber vermutlich wieder ändern.

Selbst wenn sich die oben verlinkte Auswahl an Emojis bis zum finalen Release von Android N nicht mehr ändern sollte, werden vermutlich nicht viele Nutzer des Betriebssystems auch auf genau diese zugreifen können. Viele Hersteller von Android-Smartphones passen die im Betriebssystem verankerte Emoji-Palette noch einmal an – und so sehen die Smileys auf einem Samsung Galaxy S7 beispielsweise anders aus als auf einem Nexus 6p.


Weitere Artikel zum Thema
Acer Chro­me­book Spin 13 im Test: der Wende­hals im Hands-on
Jan Johannsen
Acer Chromebook Spin 13
Die bei Acer spinnen! Also im positiven Sinne: Das neue Chromebook Spin 13 verfügt über einen drehbaren Touchscreen. Ein Hands-on aus New York.
Android-P-Anlei­tung gibt Hinweise auf Google Pixel 3
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen
Hat das Google Pixel 3 einen fast randlosen Bildschirm? Eine Zeichnung könnte Form und Display des Smartphones zeigen.
Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfei­len
Lars Wertgen
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Der blaue Pfeil, der euch bei der Navigation unterstützt, bekommt Gesellschaft: Google Maps lässt sich zukünftig unter iOS individueller gestalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.