Android O könnte bereits in Kürze ausrollen

Pixel-Geräte werden Android O zuerst erhalten
Pixel-Geräte werden Android O zuerst erhalten(© 2017 CURVED)

Der Release von Android O rückt in greifbare Nähe: Einem Entwickler zufolge könnte Google das große Update mit der nächsten Version seines Betriebssystems schon sehr bald ausrollen – zumindest für die eigenen Smartphones und Tablets.

Der Entwickler David Ruddock schreibt über seinen Twitter-Account (siehe unten), dass er in einer knappen Woche nach dem Update auf Android O Ausschau halten würde. Google könnte den Rollout auch noch etwas verschieben; aber der derzeitige Zeitplan würde einen Release in naher Zukunft vorsehen. Mehr wisse er allerdings auch nicht. Ein anderer Nutzer merkt an, dass die letzte Beta-Version von Ende Juli noch etliche Bugs enthielt – und zweifelt deshalb an, dass Google schon bereit für die Veröffentlichung ist.

Release als "Oatmeal Cookie"?

Auch im letzten Jahr wurde der Release des Updates etwas nach hinten verschoben: 2016 erschien Android 7.0 Nougat für Nexus-Smartphones und -Tablets am 22. August. Diese Geräte werden zusammen mit dem Google Pixel und Pixel XL die ersten sein, die das Update auf Android O erhalten. Für welche Geräte die Aktualisierung noch erwartet wird, könnt Ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen.

Nach wie vor ein Geheimnis ist, unter welchem Namen Google Android O in die Öffentlichkeit entlässt. Auch David Ruddock gibt zu, in diesem Punkt keine Auskunft geben zu können. Als mögliche Bezeichnung steht "Oatmeal Cookie" im Raum – ein entsprechender Hinweis findet sich offenbar im Code. Aber auch "Oreo" ist wohl noch im Rennen; vorausgesetzt, Google und der Süßigkeitenhersteller können sich bezüglich der Lizenz einigen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.