Android Wear 2: Neue Features können auch ohne OS-Update kommen

Die Huawei Watch 2 unterstützt Android Wear 2
Die Huawei Watch 2 unterstützt Android Wear 2(© 2017 CURVED)

Es gibt erfreuliche Neuigkeiten für Besitzer von Wearables, die Android Wear 2 unterstützen: Das Hinzufügen neuer Funktionen soll ab sofort auch ohne OTA-Update möglich sein. Stattdessen genügt dafür offenbar eine simple Aktualisierung der Android-Wear-App.

"Mit Android Wear 2.0 können neue Features über den Play Store bezogen werden, wenn die Android-Wear-App auf Eurer Smartwatch aktualisiert wird", schreibt der Google-Angestellte Hoi Lam auf Google Plus. Das soll es ermöglichen, zwischen den großen Aktualisierungen des Betriebssystems regelmäßig kleinere Verbesserungen auszurollen.

Erstes Mini-Update für Android Wear 2 bereits ausgerollt

Vor Kurzem habe Google ein solches Mini-Update ausgerollt. Dieses bringe eine Reihe von Optimierungen mit sich. So soll es nun etwa seltener vorkommen, dass Ihr versehentlich in der Auswahl der Ziffernblätter landet. Außerdem würden Chat-Apps von Drittherstellern nun in den Kontakten unterstützt und der Play Store sei für neue Nutzer übersichtlicher gestaltet. Darüber hinaus enthalte das Betriebssystem noch einige weitere nicht näher genannte Features und Fehlerbehebungen.

Ob das Wearable-OS dadurch wieder etwas Aufwind bekommt? Bislang hatte Android Wear offenbar kein gutes Jahr hinter sich. Nachdem Google Anfang Oktober 2017 seine erst im Frühjahr 2017 veröffentlichten Smartwatches LG Watch Sport und LG Watch Style aus dem eigenen Store entfernt hatte, waren Zweifel an der Zukunft des Betriebssystems aufgekommen. Warum der Wearables-Bereich komplett verschwunden ist, erklärte der Suchmaschinenriese bisher nicht. Auch dass das Unternehmen im Rahmen der Pixel-Enthüllung keine neue Smartwatch vorstellte, wurde von einigen als schlechtes Zeichen gedeutet.


Weitere Artikel zum Thema
Google stuft System-App von Xiaomi als bedenk­lich ein – Xiaomi reagiert
Lukas Klaas
Weg damit !5Diese System-App von Xiaomi stuft Google Play Protect als bedenklich ein.
Google Play Protect erkennt die auf Xiaomi-Geräten vorinstallierten Anwendung Quick Apps als potenziell schädigende Software.
Google Stadia: Der Spiele-Stre­a­ming­dienst im Hands-On
Lukas Klaas
Weg damit !6Google Stadia will Abonnenten eine Vielzahl an Games in höchster Qualität bieten - immer und überall.
Morgen kommt Google Stadia auf den Markt: Alles zu dem Streaming-Dienst für Spiele in höchster Qualität erfahrt ihr hier in unserem Hands-On.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Unfassbar !11Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.