Apple AirPods: Produktion der Kopfhörer soll im Dezember anlaufen

Peinlich !20
Der Release der AirPods lässt wohl noch einige Wochen auf sich warten
Der Release der AirPods lässt wohl noch einige Wochen auf sich warten(© 2016 Apple)

Der Release von Apples AirPods erfolgt offenbar wirklich erst Anfang 2017. So wollen Analysten von Barclays Research erfahren haben, dass die Produktion der kabellosen Ohrhörer im Dezember 2016 anlaufen soll – zunächst nur mit einer "relativ kleinen" Herstellungsmenge.

So nennt der Bericht der Analysten laut MacRumors eine Zahl von 10 bis 15 Millionen AirPods, die für die erste Charge produziert werden. Sollte das Gadget also ein Hit werden, könnte es schon kurz nach dem Release zu langen Wartezeiten kommen. Ganz ausgeschlossen ist es dabei nicht, dass die Auslieferung doch "schon" Ende Dezember erfolgt; der Launch hätte sich aber auch in dem Fall um rund zwei Monate verzögert.

War der November als Ausweichtermin geplant?

Ein Apple-Mitarbeiter hatte Mitte Oktober angeblich noch die erste Novemberwoche 2016 in Aussicht gestellt. Zumindest hatte ein Twitter-Nutzer einen Screenshot mit dem Chatverlauf veröffentlicht. Da der Termin inzwischen ohne AirPods-Release verstrichen ist, hat es sich dabei entweder um einen Fake gehandelt oder um einen schlecht informierten Mitarbeiter. Es sei denn, Apple hatte den Ausweichtermin wirklich geplant, im letzten Augenblick aber wieder einen Rückzieher gemacht.

Was der genaue Grund für die Verzögerung ist, lässt Apple bislang unerwähnt. Von offizieller Seite hieß es lediglich, dass die AirPods noch nicht ganz Reif für einen Release seien. Ob ein Hard- oder ein Softwarefehler dafür verantwortlich ist, oder gar beides, bleibt also weiterhin offen.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.
Huawei MateBook X vorge­stellt: Konkur­renz für MacBook und Surface-Laptop
2
Das MateBook X besitzt nur schmale Ränder um das Display herum
Das Huawei MateBook X ist offiziell: Der chinesische Hersteller hat sein erstes Notebook vorgestellt, das ein Display mit schmalen Rändern besitzt.
Warum das iPhone 8 teuer wird – und das völlig normal ist
Marco Engelien3
Weg damit !12So könnte das iPhone 8 aussehen.
Über 1.000 US-Dollar soll das iPhone 8 kosten? Der steigende Preis braucht nicht verwundern. Denn: Viele Highend-Smartphones werden immer teurer.