Apple killt das iPhone 5s

Her damit !17
Mach et jut, iPhone 5s
Mach et jut, iPhone 5s(© 2014 CURVED)

Das iPhone 5s ist tot, es lebe das iPhone SE – dieses Motto scheint Apple seit der Präsentation des neuen 4-Zoll-Modells im eigenen Online-Shop zu verfolgen. Das 2013er Smartphone wurde offenbar einfach aus dem Programm genommen.

Auf seiner offiziellen Homepage bietet Apple einen praktischen Vergleich zwischen den erhältlichen Modellen an. Bislang war hier das iPhone 5s als kompakte Alternative zu iPhone 6, 6 Plus, iPhone 6s und 6s Plus aufgeführt. Seit der Enthüllung des Nachfolgers iPhones SE ist es aber spurlos verschwunden. Auch eine Suche bleibt erfolglos.

Günstiges iPhone unwahrscheinlich

Wer dennoch die langsamere Hardware des iPhone 5s im Vergleich zum flotten iPhone SE in Kauf nehmen möchte, muss sich bei Drittanbietern wie Amazon umsehen. Ungewöhnlich ist Apples Vorgehen allerdings nicht, im Gegenteil. In den meisten Fällen verschwinden ältere Geräte aus dem Shop, sobald ein Hardware-Update bereitsteht, das in dieselbe Kerbe schlägt.

Ein wirklich günstiges iPhone von Apple rückt mit diesem Schritt wieder in weite Ferne. Wer jedenfalls auf eine Preissenkung spekulierte, muss die Hoffnungen wohl fürs Erste wieder aufgeben. Die günstigste Version des iPhone SE mit 16 GB internem Speicher kostet 489 Euro und lässt sich ab dem 24. März vorbestellen. Dafür gleicht die Hardware aber weitestgehend den Specs des derzeitigen Topmodells iPhone 6s. Solltet Ihr mit dem Kauf eines iPhone liebäugeln, könnt Euch aber noch nicht recht entscheiden, dann sei Euch unserer Kaufberatung ans Herz gelegt.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.