Apple Music: Angeblich großer Neustart für Juni geplant

Her damit !16
Das Interface von Apple Music wird sich im Laufe des Jahres offenbar noch stark verändern
Das Interface von Apple Music wird sich im Laufe des Jahres offenbar noch stark verändern(© 2015 CURVED)

Apple soll für die diesjährige WWDC im Juni eine große Ankündigung bezüglich des Musik-Streaming-Dienstes Apple Music planen. Ein Jahr nach dem Start des Angebotes sollen laut eines Berichts von Bloomberg so umfangreiche Veränderungen auf die Nutzer zukommen, dass sie einem Neustart gleichkämen.

Bei der Bekanntgabe von Apples letzten Geschäftszahlen machte der "Service"-Bereich des Unternehmens, zu dem auch Apple Music zählt, eigentlich keine schlechte Figur. Wie sollte dies auch anders sein, schließlich zählt der Dienst mittlerweile 13 Millionen Abonnenten? Kritik musste Apple für das Interface und die gebotenen Features dennoch einstecken – doch wie anonyme Insider Bloomberg berichtet hätten, sollen im Juni umfangreiche Verbesserungen vorgestellt werden.

Verbindung von Streaming- und Download-Geschäft

Laut der Schilderungen der mit dem Produkt vertrauten Quellen soll es nach der Übernahme von Beats Music vor zwei Jahren zu internen Komplikationen gekommen sein. Angeblich habe Apple noch Schwierigkeiten, die dazugewonnenen Mitarbeiter in die eigene Firmenkultur zu integrieren. Sowohl auf Seiten von Beats als auch von Apple hätten Mitarbeiter im Zuge der Reibereien und Umstellungen gekündigt. Auch die Vereinigung der Geschäftsfelder für Musik-Streaming und Musik-Downloads soll sich als schwierig erwiesen haben.

Führungskräfte von Apple sollen nun aber mit dem neuen Look und den Veränderungen an Apple Music zufrieden sein. Gleichzeitig seien sie der Ansicht, dass das mit dem Dienst betraute Team mittlerweile besser zusammenarbeite. Neben einer neu gestalteten Oberfläche und einer besseren Integration von Download- und Streaming-Leistungen soll Apple Music auch von einem breiter aufgestellten Radio-Service und einer großen Werbekampagne profitieren. Spätestens 13. Juni 2016 sollten wir mehr über Apples Pläne erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Was taugt die Apple Watch Series 3 im Mara­thon-Trai­ning? Ein Läufer­be­richt
Tina Klostermeier
Während andere sich eine fette Laufuhr umschnallen, hat Lars Sonnemann monatelang mit der kleinen Apple Watch Series 3 für seinen 6. Berlin Marathon trainiert. Warum, lest hier hier.
Eine Apple Watch als Laufuhr-Ersatz für das Marathon-Training? Ein Erfahrungsbericht des ambitionierten Läufer und Bloggers Lars Sonnemann.
iPhone Xs (Max) und Xr: So stark sind die Akkus
Francis Lido
Das iPhone Xs Max hat einen stärkeren Akku als das Xs
Wie fällt die Akkukapazität von iPhone Xs, Xs Max und Xr aus? Aus einer Zertifizierung soll diese für alle drei Geräte hervorgehen.
Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wech­sel zu Google Maps
Lars Wertgen
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Apple öffnet sich mit iOS 12 für die Anwendungen von externen Navi-Apps: Mit CarPlay könnt ihr ab sofort auch Google Maps nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.