Apple Music für Android erhält erstes großes Update mit neuem Design

Das neue Design von Apple Music für Android ist an die iOS-Version angelehnt
Das neue Design von Apple Music für Android ist an die iOS-Version angelehnt(© 2017 CURVED)

Alles neu bei Apple Music: Die Musik-Streaming-App für das Betriebssystem Android hat ein neues Update erhalten. Mit der großen Aktualisierung ändert sich das Design der Benutzeroberfläche, zudem stehen Nutzern neue Funktionen zur Verfügung. Ihr findet das Programm im Google Play Store.

Derzeit rollt Version 2.0 von Apple Music für Android-Geräte aus. Das überarbeitete Design soll einfacher und übersichtlicher als zuvor sein. Nutzer können sich demnach besser in der App orientieren und entdecken schneller neue Songs, die ihnen vielleicht gefallen könnten. Aus diesem Grund ist nun auch ein neuer "Suchen"-Tab vorhanden. Allgemein ist das Design unter Android an die iOS-Version des Streaming-Dienstes angeglichen worden.

Texte mitsingen

Zu den Neuerungen von Apple Music für Android gehört auch die Möglichkeit, Songtexte anzeigen zu lassen, etwa um die eigenen Lieblingslieder fehlerfrei mitsingen zu können. Über den Reiter "Entdecken" findet Ihr neue Titel und Playlisten – unterteilt nach Stimmungen und Aktivitäten. Persönliche Empfehlungen erhaltet Ihr unter "Für Dich". Die App ermöglicht Euch mit der "Mediathek" auch den Zugriff auf Eure offline auf dem Gerät abgespeicherten Songs.

Apple Music ist seit dem 30. Juni 2015 in über 100 Ländern verfügbar. Der Musik-Streaming-Dienst kann mehr als 30 Millionen Songs vorweisen und gilt als der große Konkurrent zu Spoitify. Um die App nutzen zu können, ist ein Abonnement erforderlich, das Euch 9,99 Euro pro Monat kostet, Studenten zahlen lediglich 4,99 Euro im Monat. Zum Angebot gehören nicht nur Songs, sondern auch Video-Produktionen wie ein Ableger des erfolgreichen Formates Carpool Karaoke, der allerdings ohne den "Late Late Show"-Moderator James Corden auskommt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 (Pro) feiert Markt­start – und ist bereits ausver­kauft?
Christoph Lübben
Her damit15Das iPhone 12 ist ab sofort im Handel erhältlich – oder doch nicht?
Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind in den Verkauf gestartet. Wie es um die Lieferzeiten steht, haben wir uns genauer angesehen.
iPhone als Klopa­pier-Radar: Das wohl kurio­seste Corona-Widget?
CURVED Redaktion
Wird das Toilettenpapier knapp, kann euer iPhone neue Rollen aufspüren
Die Geschäfte in eurer Nähe haben kein Klopapier mehr? Ein findiges iPhone-Widget hilft euch, die Lagerbestände in der Umgebung zu checken.
Apple Pay einrich­ten: Auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac
Francis Lido
UPDATENach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Ihr wollt wissen, wie sich Apple Pay einrichten lässt? Wir erklären euch, was auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.