Apple Music: Taylor Swift rockt in neuem Werbespot

Taylor Swift wirbt ein weiteres Mal für Apple Music
Taylor Swift wirbt ein weiteres Mal für Apple Music(© 2014 BIG MACHINE RECORDS)

Taylor Swift legt sich für Apple Music ins Zeug: Ein neuer Werbespot zeigt die erfolgreiche US-Sängerin beim Schminken im Bad, wobei sie zu einem Song ihrer Playlist mitsingt und tanzt. Wie sie es schafft, dabei den Lippenstift nicht zu verschmieren, bleibt ein Rätsel.

Zu Beginn des Werbespots wählt Taylor Swift auf ihrem iPhone 6s Plus eine Playlist in Apple Music aus. Der Titel: "Getting Ready to Go Out" (dt. "Vorbereitung zum Ausgehen"). Als erstes fällt dabei Ihr Blick auf den Song "The Middle" der Band "Jimmy Eat World" aus Arizona, woraufhin sie erfreut sagt: "Oh mein Gott! Ich liebe diesen Song. Den habe ich schon immer in der Schule gern gehört."

Voller Körpereinsatz für Apple Music

Nun beginnt die Sängerin den Titel aus der Apple Music-Bibliothek nicht nur lippensynchron mitzusingen, sondern sie bewegt sich auch im Takt der Musik – und zeigt dabei vollen Körpereinsatz. Nur ab und an ist noch ein Lippenstift zu sehen, den sie zuweilen an ihrem Mund ansetzt – oder als eine Art Mikrofonersatz gebraucht.

Bei den ruckartigen Bewegungen wäre das korrekte Auftragen von Makeup auch eher Glückssache. Immerhin wirkt der neue Werbespot nicht im Entferntesten so gefährlich, wie der letzte, in dem sie ebenfalls für Apple Music vor der Kamera steht – und während eines Laufbandtrainings auf ihr Gesicht fällt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Das sind die neuen Emojis für iPhone und iPad
Marco Engelien1
Die neuen Emojis in iOS 12 bieten mehr Vielfalt.
Pünktlich zum "Welt Emoji Tag" gibt Apple einen Ausblick auf neue Smileys, die in iOS 12 enthalten sein werden. Mit dabei sind Superhelden und Tiere.
iPhone über­lebt Sturz aus Flug­zeug
Christoph Lübben7
Unfassbar !6Ein iPhone kann wohl hohe Stürze nahezu unbeschadet überstehen – mit sehr viel Glück
Glück gehabt: Offenbar hat ein iPhone einen Sturz aus einem Flugzeug überstanden – und ein weiteres den Fall aus einem sehr hohen Karussell.
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.