Apple Music: Update für Android verbessert vor allem die Videowiedergabe

Apple Music ist eine der wenigen Apps, die Apple auch für Android anbietet
Apple Music ist eine der wenigen Apps, die Apple auch für Android anbietet(© 2017 CURVED)

Apple will für seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music natürlich möglichst viele Nutzer gewinnen und daher gibt es bereits seit Ende 2015 auch eine App für das konkurrierende Betriebssystem Android. Ein Update soll diese Anwendung nun wieder ein Stückchen besser machen. Es konzentriert sich dabei vor allem auf zwei Dinge: Videos und Stabilität.

Laut des offiziellen Change-Logs von Apple soll das Update für eine deutlich verbesserte Stabilität der Android-App von Apple Music sorgen. Dies führe zu einer verlässlicheren Musikwiedergabe auf mehr Geräten. Abgesehen von dieser eher grundlegenden Verbesserung führe das Update aber auch neue Funktionen rund um die Wiedergabe von Musikvideos ein.

Musikvideos im Hintergrund abspielen

Wer Apple Music unter Android nutzt, soll Musikvideos nun wahlweise im Vollbildmodus oder aber im "Aktueller Titel"-Bildschirm betrachten können. Ebenfalls soll es nach dem Update möglich sein, Videos weiterhin anzusehen, während ihr andere Bereiche der Apple-Music-App erkundet. Musikvideos lassen sich außerdem zu Playlisten hinzufügen und auch im Hintergrund abspielen, während ihr zu anderen Apps wechselt und diese nutzt.

Nach dem Update trägt die Android-App von Apple Music die Versionsnummer 2.4.0. Wir dürfen gespannt sein, ob die Aktualisierung dazu beiträgt, dass sich die durchschnittliche Bewertung der App im Google Play Store in Zukunft bessert. Bis zum 7. März 2018 haben Nutzer ihr im Schnitt lediglich 3,5 von 5 Sternen gegeben. Spotify, Apples größter Konkurrent im Musik-Streaming-Geschäft, bringt es zu diesem Zeitpunkt hingegen auf eine Wertung von 4,6 Sternen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Displays
Francis Lido1
Der iPhone-X-Bildschirm reagiert offenbar nicht bei allen Geräten ordnungsgemäß
Beim Display des iPhone X kann es zu Problemen mit der Touch-Bedienung kommen. Der Hersteller ersetzt die dafür verantwortliche Komponente kostenlos.
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.
iPhone Xr: Neues iOS-Update bringt Haptic Touch
Lars Wertgen
Statt 3D Touch bietet das iPhone Xr Haptic Touch
Die Bedienung des iPhone Xr von Apple könnte sich bereits mit dem nächsten Update auf iOS 12.1.1 ändern: Haptic Touch wird offenbar erweitert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.