Apple-Nachahmer Xiaomi beklagt sich über Nachahmer

Peinlich !59
Xiaomi-CEO Lei Jun ist über Nachahmer wenig erfreut
Xiaomi-CEO Lei Jun ist über Nachahmer wenig erfreut(© 2014 CC: Flickr/Fortune Live Media)

Auch Nachahmer sind nicht vor Nachahmern gefeit – diese Lektion musste der chinesische Smartphone-Hersteller nun selbst lernen. Das wertvollste Startup der Welt hatte sich öfters bei der Designsprache von Apple bedient, wird immer wieder geunkt. Nun klagt es selber über Gewinneinbußen durch Plagiate.

"Was ist das größte Problem? Es gibt so viele Plagiate. Wenn es keine Fälschungen gäbe, würden sich unsere Absätze verdoppeln oder verdreifachen" – diese Worte stammen ausgerechnet aus dem Mund von Lei Jun. Der CEO von Xiaomi monierte im Rahmen einer Pressekonferenz über unlauteren Wettbewerb der Konkurrenz, berichtet Business Insider.

Das "Apple Chinas" lernt die Kehrseite des Erfolgs kennen

Dabei nahm es das Unternehmen bei seinem fünfjährigen Aufstieg zum größten Smartphone-Hersteller Chinas oft selbst nicht so genau mit geistigem Eigentum. So lieferte Xiaomi mit dem Mi Pad zwar ein tolles Stück Android-Technik ab, wie unser Test zeigt, orientierte sich beim Design aber unverhohlen am iPad mini – selbst das Google-Betriebssystem wurde dabei per Overlay auf einen iOS-Look getrimmt.

Apple-Chefdesigner Jony Ive verlieh Xiaomi daher einst den Spitznamen "Apple Chinas", was eindeutig sarkastisch gemeint war denn anerkennend. Schon damals wollte die Führung das nicht auf sich sitzen lassen. Präsident Lin Bin schoss prompt zurück, Apple selbst habe beim iPhone 6 doch bereits bei HTC abgekupfert. In jedem Fall dürfte die aktuelle Entwicklung für eine gewisse Genugtuung in der Apple-Chefetage sorgen. Für den 23. April steht aber schon die nächste große Ankündigung von Xiaomi ins Haus, wobei nur bekannt ist, dass es eine Smartphone-Premiere werden soll.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht Super Mario Bros als Augmen­ted-Reality-Game aus
Christoph Groth1
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.
Nintendo Switch: Bald wohl keine Liefe­reng­pässe mehr
Stefanie Enge
Mit dem Start der neuen Spiele im Sommer sollen die Lieferenpässe der Nintendo Switch vorbei sein
Die Nintendo Switch ist immer noch flächendeckend ausverkauft. Doch mit dem Start der neuen Spiele im Sommer soll sich das ändern.