Apple plant neues Gesundheitsgadget – laut Tim Cook "keine Apple Watch"

Her damit !9
Tim Cook und Apple haben offenbar noch mehr Pläne für den Gesundheitsbereich
Tim Cook und Apple haben offenbar noch mehr Pläne für den Gesundheitsbereich(© 2014 Apple)

Bei der letzten Keynote stellte Apple mit dem neuen iPhone 6s, dem iPad Pro samt Apple Pencil und dem neuen Apple TV eine besonders große Auswahl neuer Produkte vor. Da ein Multi-Milliarden-Dollar-Konzern aber keine Zeit zum Ausruhen hat, dürfte es kaum überraschen, dass die nächsten Schritte schon geplant werden. In einem Interview mit dem britischen Telegraph gab Apple CEO Tim Cook nun einen Hinweis, wie einer dieser Schritte aussehen könnte.

Gerade der Gesundheitssektor soll für Apple demnach sehr interessant sein. Cook verriet zudem, dass sein Unternehmen für diesen Bereich womöglich weitere Pläne haben könnte. Die Apple Watch selbst soll hierbei aber offenbar keine Rolle spielen. Laut dem Apple CEO möchte man die smarte Uhr nicht von der amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelzulassungsbehörde FDA zertifizieren lassen. Zum einen dauere dies einfach zu lange, zum anderen würde dies Apple von Innovationen abhalten.

Ein Wearable oder eine App?

Die Apple Watch kommt für die von Tim Cook angedachten Zwecke im Gesundheitsbereich offenbar nicht in Frage. Laut dem CEO könne man sich aber Gedanken darüber machen, was womöglich stattdessen ein geeignetes Gadget wäre. Die Pläne des Unternehmens aus Cupertino scheinen in jedem Fall eine Zulassung als medizinisches Produkt vorzusehen.

Auch wenn Tim Cook selbst im Interview anmerkte, dass es sich um "eine App, oder vielleicht irgendetwas anderes" handeln könnte, scheint es doch recht wahrscheinlich, dass am Ende ein technisches Gerät dabei herauskommen wird. Laut MobileBurn soll Tim Cook sogar verraten haben, dass das Gadget kein Armband beinhalten wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone XS, XS Max und Apple Watch Series 4 sind ab heute verfüg­bar
Christoph Lübben
iPhone Xs und iPhone Xs Max unterscheiden sich auch durch ihre Größe
Drei neue Apple-Produkte sind ab sofort im Handel: iPhone Xs, iPhone Xs Max und Apple Watch Series 4 könnt ihr nun kaufen.
Packung des iPhone Xs erwähnt Lade­matte AirPower
Michael Keller
Apple scheint das Projekt AirPower doch noch nicht beerdigt zu haben
Kommt Apples AirPower doch noch? In der Anleitung zum iPhone Xs wird die Ladematte zumindest erwähnt.
iPhone Xs ausein­an­der gebaut: So sieht das Smart­phone in Einzel­tei­len aus
Michael Keller1
Apple iPhone Xs
Das iPhone Xs ist da: Prompt ist im Internet ein erstes Teardown-Video aufgetaucht, in dem das Gerät in seine Einzelteile zerlegt wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.