Apple soll TV-Streaming-Dienst nun endgültig auf 2016 verschoben haben

Peinlich !7
Eine neue Apple TV-Box wird bereits im September erwartet
Eine neue Apple TV-Box wird bereits im September erwartet(© 2015 Apple)

Zusammen mit dem iPhone 6s wird wohl auch ein neues Apple TV  erscheinen – schon Anfang September soll es soweit sein. Doch einen dazugehörigen Video-Streaming-Dienst wird es wohl neueren Informationen zufolge in diesem Jahr nicht mehr geben. Apple muss den Termin offenbar deutlich verschieben.

Insider-Informationen zufolge hatte Apple ursprünglich vor, einen entsprechenden TV-Streaming-Service noch in diesem Jahr anzubieten, wie Bloomberg berichtet. Doch aufgrund von Verhandlungsschwierigkeiten mit den großen TV-Konzernen muss das Unternehmen aus Cupertino nun vorläufig seine Pläne verwerfen und kann sie womöglich erst im kommenden Jahr verwirklichen.

Zähe Verhandlungen mit TV-Stationen bremsen Apple aus

Noch am gestrigen Donnerstag glaubte der Analyst Gene Munster noch an eine 50:50-Chance, dass Apple seinen neuen Streaming-Dienst bereits im Zuge der iPhone 6s-Vorstellung präsentiert. Doch womöglich gestalten sich die Verhandlungen mit den Lizenzrechte-Inhabern zäher als gedacht. Laut Bloomberg soll Apple bereits mit ABC, CBS, NBC und Fox Gespräche führen.

Den Insider-Quellen zufolge verfüge Apple auch noch nicht über die nötige Netzwerk-Struktur, um so einen TV- und Video-Streaming-Dienst flächendeckend anbieten zu können. Apple bräuchte in vielen Regionen wesentlich mehr Server-Kapazität, um eine hinreichend gute Streaming-Qualität zu gewährleisten.

Gleichzeitig sollen die mit dem kommenden Video-Dienst verbundenen Probleme der Veröffentlichung eines neuen Apple TV nicht im Wege stehen. Die Tippgeber glauben, dass die aufgefrischte Set-Top-Box zusammen mit dem iPhone 6s im September vorgestellt wird. Über weitere technische Details des neuen Apple TV schweigt sich die Quelle allerdings aus. Früheren Gerüchten zufolge könnte das neue Apple TV eine Bluetooth-Fernbedienung mit Touchpad bekommen. Auch mit einem eigenen App Store für die Streaming-Box wird gerechnet.

Weitere Artikel zum Thema
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
Apple TV: Update auf tvOS 11.2 liefert neue Bild­ein­stel­lun­gen
Guido Karsten
HDR wird auf Wunsch vom Apple TV 4K nun nicht mehr erzwungen
Apple hat das Update auf tvOS 11.2 freigegeben. Besitzer eines Apple TV (4. Gen.) oder eines Apple TV 4K können es sich nun herunterladen.
iPad Pro (2018) lässt sich offen­bar leicht verbie­gen
Christoph Lübben
Apple iPad Pro 2018
Das iPad Pro (2018) hat ein anderes Design als ältere Apple-Tablets. Ein Härtetest zeigt, was das neue Modell aushalten kann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.