Apple TV 4K: Neue Apple Remote soll haptisches Feedback geben

Bietet die neue Apple-TV-Fernbedienung haptisches Feedback?
Bietet die neue Apple-TV-Fernbedienung haptisches Feedback?(© 2016 Apple)

Gestern berichteten wir über Hinweise zu den technischen Spezifikationen des neuen Apple TV, die sich in der vor Kurzem geleakten finalen Version von iOS 11 verbergen sollen. Nun entdeckte ein Programmierer offenbar Codezeilen, die für eine aktualisierte Fernbedienung sprechen.

Kurz vor der heute Abend stattfindenden Apple-Keynote informiert uns Entwickler Guilherme Rambo einmal mehr darüber, welche neuen Geheimnisse er Apples mobilem Betriebssystem entlocken konnte. Anscheinend wird die neue Siri Remote haptisches Feedback bieten. Darauf deute der Programmcode von iOS 11 hin. Unter anderem enthalte dieser die Begriffe "Actuator calibration," "Force calibration," und "Vibe Waveforms".

Simulierter Tastendruck wie beim iPhone 7?

Die Fernbedienung der aktuellen Apple-TV-Generation bietet zusätzlich zur Steuerung per Sprachbefehl eine Touch-Oberfläche, die dem Trackpad eines Laptops ähnelt. Um zu navigieren, könnt Ihr darauf wischen, tippen oder klicken. Ein haptisches Feedback, wie man es beispielsweise von den "Force Touch"-Trackpads der MacBooks kennt, bietet die Siri Remote derzeit jedoch noch nicht. Durch Vibrationsmotoren erzeugt diese Funktion bei MacBook-Nutzern das Gefühl, ein herkömmliches mechanisches Touchpad zu drücken. Der Homebutton des iPhone 7 simuliert den Tastendruck  auf ähnliche Weise.

Enthüllen wird Apple seine neue Set-Top-Box am Abend des 12. Septembers im Rahmen einer Keynote. Die offizielle Bezeichnung des Geräts wird wohl Apple TV 4K lauten. Auch die technischen Spezifikation scheinen klar: Für die notwendige Rechenleistung soll ein A10X-Fusion-Chip sorgen, der vergleichbar mit den Prozessoren in den aktuellen iPad-Pro-Modellen ist. Außerdem wächst der Arbeitsspeicher im Vergleich zum aktuellen Modell wohl von zwei auf drei GB an. Die zusätzliche Leistung ist vermutlich erforderlich, um 4K-Inhalte flüssig wiedergeben zu können.

Weitere Artikel zum Thema
Empfeh­lung der Redak­tion: die beste Set-Top-Box fürs TV-Erleb­nis
Marco Engelien4
Am Besten schaut es sich mit dem Apple TV
Ihr wollt nicht mehr per Kabel fernsehen, sondern Inhalte nur noch streamen? Dann braucht ihr eine Set-Top-Box. Welche die beste ist, verraten hier.
Darum legen wahre Netflix-Profis gleich mehrere Profile an
Justus Zenker
Mehrere Netflix-Profile zu haben birgt einige Vorteile.
Ein Netflix-Abo lässt sich leicht auf mehreren Geräten verwenden. Bevor ihr eure Zugangsdaten teilt, müsst ihr aber auf zwei wichtige Dinge achten.
Made in Europe: Diese zehn Serien aus Europa müsst ihr kennen
Justus Zenker2
Die britische Serie "Black Mirror" setzte neue Maßstäbe.
„Dark“ hat gezeigt, dass nicht nur US-Studios gute Serien machen können. Wir präsentieren zehn Produktionen aus Europa, die neue Maßstäbe setzen.