Apple TV demontiert: Apple sperrt Entwicklerzugang von iFixit

Peinlich !33
Das neue Apple TV wurde von iFixit bereits samt Fernbedienung demontiert
Das neue Apple TV wurde von iFixit bereits samt Fernbedienung demontiert(© 2015 Apple)

Das neue Apple TV wurde erst am 9. September vorgestellt und nur wenige Tage später hat das bekannte Teardown- und Reparatur-Portal iFixit es bereits auseinandergenommen. Auch wenn das Portal für die Demontage aller möglichen Gadgets und Smartphones bekannt ist, hatte Apple dieses eine Mal offenbar etwas einzuwenden: Der Entwickler-Zugang von iFixit wurde nun gesperrt.

Dank des besagten Zugangs war es iFixit überhaupt erst möglich, schon so früh an eine der neuen Apple TV-Boxen zu gelangen. Dass Apple nicht bewusst war, was die Demontage-Experten mit der Streaming-Box anstellen werden, ist kaum zu glauben. In einer E-Mail an die Betreiber hieß es nun jedoch, dass iFixit die AGB verletzt habe.

Ohne Entwickler-Zugang gibt es auch keine App

Ob iFixit seinen Entwicklerzugang zurückerhalten wird, ist unklar. In einem Blog-Eintrag erklären die Betreiber des Portals jedenfalls, dass man gar nicht anders konnte als auch das neue Apple TV bis auf seine grundlegendsten Bestandteile auseinanderzunehmen. iFixit sei schließlich eine Teardown- und Reparaturfirma. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Betreiber in Zukunft weiterhin auch Berichte über das Innenleben von Apple-Geräten wie dem iPhone 7 und dem iPad Pro veröffentlichen werden.

Mit dem Entwicklerzugang ist übrigens auch die iFixit-App verschwunden. Wie die Anbieter aber in Ihrem Bericht über die Geschehnisse erklären, ist das gar nicht so schlimm. In jüngster Vergangenheit habe man die Webseite ohnehin stark optimiert, sodass sie ohne Probleme direkt im Browser die gleichen Inhalte liefern könne.


Weitere Artikel zum Thema
So könnte eine Nintendo Switch Mini ausse­hen
Guido Karsten2
Eine Nintendo Switch Mini könnte sich gerade für kleinere Kinder besser eignen
Analysten zufolge könnte die Nintendo Switch in den nächsten Jahren auch in einer Mini-Variante erscheinen. Nun gibt es ein passendes Konzept.
Apple entfernt Drit­tan­bie­ter-Apps für WhatsApp und Insta­gram
2
Peinlich !17Das riesige App-Angebot des App Store ist kürzlich um einige Programme geschrumpft
Apple räumt mit alternativen Apps zu bekannten Anwendungen auf: Offenbar werden mehrere Programme aus dem App Store gelöscht.
Apple Maps zeigt bald Routen mit öffent­li­chem Verkehr an
1
Apple Maps kann in einigen Städten schon seit längerer Zeit Routen mit dem ÖPNV planen
Apple Maps hilft Euch beim Navigieren mit Bus und Bahn: In mehreren deutschen Städten zeigt der Kartendienst nun Informationen zu Haltestellen an.