Apple Watch 2 und watchOS 3 üben schon jetzt Druck auf Fitbit aus

Her damit !15
Mit watchOS 3.0 sollen weitere Fitness-Features hinzukommen
Mit watchOS 3.0 sollen weitere Fitness-Features hinzukommen(© 2016 Apple)

Apple setzt alles daran, seine Smartwatch weiter zu verbessern – und dies betrifft auch die Fitness-Funktionen auf Software- und Hardware-Seite. Nach der Ankündigung von watchOS 3.0 für den kommenden Herbst 2016 sackte der Aktienkurs des Fitness-Wearable-Konkurrenten Fitbit deutlich ab.

Im Rahmen der Ankündigung des nächsten Smartwatch-Betriebssystems stellte Apple etliche Neuerungen vor, die das Wearable sowie den Nachfolger, die Apple Watch 2, im Fitness-Einsatz noch nützlicher machen sollen. Da Fitbit auf die Herstellung eigener Fitness-Gadgets spezialisiert ist, wächst nun der Druck auf das Unternehmen. Investor's Business Daily zufolge sei der Aktienkurs im Anschluss an die WWDC zunächst leicht und in den folgenden beiden Tagen dann deutlich abgerutscht sein.

Apple Watch 2 dürfte noch mehr bieten

Die aktuelle Apple Watch, die im April 2015 an den Start gegangen ist, bietet bereits viele Möglichkeiten zur Unterstützung des eigenen Fitness-Programms. So zählt sie nicht nur Schritte und misst die Herzfrequenz, sondern sie bereitet im Zusammenspiel mit dem iPhone die Daten auch anschaulich auf und unterstützt den Träger so beim Workout.

Zum Release von watchOS 3.0, das diese Funktionen noch verbessern soll, wird nun mit der Apple Watch 2 auch eine neue Smartwatch von Apple erwartet. Da sich auf der WWDC schon zeigte, dass Apple gerade im Fitness-Sektor weiter nachbessert, wird erwartet, dass die neue Smartwatch auch hardwareseitig noch mehr Fitness-Funktionen bieten wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update auf watchOS 4.3 führt zu Start­schwie­rig­kei­ten
Christoph Lübben1
Nutzer der Apple Watch sollten von dem Update auf watchOS 4.3 vorerst die Finger lassen
Problem für Nutzer der Apple Watch: Die Smartwatch kann sich nach dem Update auf watchOS 4.3 aufhängen, wenn ihr einen Neustart macht.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.
Schwim­men mit der Apple Watch: Darauf müsst ihr achten
Christoph Lübben
Eine Apple Watch Series 2 oder neuer hat mit Wasser kein Problem
Mit der Apple Watch schwimmen: Wir erklären euch, worauf ihr bei der Series 1, Series 2 und Series 3 in Verbindung mit Wasser achten müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.