Apple Watch erweist sich wieder als Lebensretter

Die Apple Watch ermöglicht seit dem ersten Modell Pulsmessung
Die Apple Watch ermöglicht seit dem ersten Modell Pulsmessung(© 2015 CURVED Montage)

Die Apple Watch soll erneut für die Rettung eines Lebens verantwortlich sein: Das Wearable warnte einen Mann vor seinenm zu hohen Puls, woraufhin dieser sich in ein Krankenhaus begab. Dort wurde eine ernsthafte Erkrankung festgestellt, die lebensbedrohliche Ausmaße hatte.

William Monzidelis war Anfang April 2018 bei der Arbeit, als ihm auf einmal schwindelig wurde, berichtet NBC New York. Er habe sich aber zunächst nichts dabei gedacht. Im Badezimmer alarmierte seine Apple Watch Monzidelis: Er solle umgehend medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Seine Mutter fuhr ihn daraufhin direkt in ein Krankenhaus, wo ein wucherndes Magengeschwür diagnostiziert wurde.

Beispiel für andere Menschen

Die Ärzte im Krankenhaus sind sich sicher: Wenn Monzidelis die Benachrichtigung seiner Apple Watch nicht erhalten hätte, wäre er nun vermutlich nicht mehr am Leben. Da er bis zu diesem Punkt eine gesunde Person war, habe er die Symptome nicht ernst genommen – erst das Wearable an seinem Handgelenk hätte ihm den Ernst der Lage verdeutlicht.

Monzidelis hofft nun, dass sein Erlebnis ein gutes Beispiel für andere Menschen ist. Je mehr Leute eine Smartwatch trügen, desto mehr Notfälle dieser Art könnten möglicherweise ein gutes Ende nehmen. Erst kürzlich wurde ein ähnlicher Fall bekannt: Auch hier bemerkte die Apple Watch den zu hohen Puls einer Nutzerin und gab einen Alarm von sich. Im Krankenhaus wurde ein bisher unbekannte Nierenerkrankung festgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.