Analyst: iPhone 6s-Release soll das iPhone 6 befeuern

Supergeil !30
Der Release des iPhone 6s könnte die Verkäufe der Vorgänger noch einmal befeuern
Der Release des iPhone 6s könnte die Verkäufe der Vorgänger noch einmal befeuern(© 2014 CURVED)

Neue Daten zum Erfolg von Apple-Produkten im Jahr 2015: Laut eines Analysten von Morgan Stanley ist die Nachfrage nach der Apple Watch höher als die nach dem ersten iPhone im Jahr 2007. Die Daten zeigen auch, dass iPhone 6 und iPhone 6 Plus sich nach wie vor sehr gut verkaufen.

Den Daten zufolge hätte sich die Nachfrage nach der Apple Watch auf einem stabilen Level eingependelt, berichtet AppleInsider. Diese liege nun ungefähr 20 Prozent über dem Bedarf am ersten iPhone sechs Wochen nach dessen Release. Zwar habe die Smartwatch einen schlechteren Start gehabt – dafür sei die Nachfrage im Laufe der Wochen danach aber langsamer gesunken als beim ersten Apple-Smartphone.

Preisreduzierung wird neue Käufer locken

Die ungebrochene Nachfrage nach dem iPhone 6 erklärt die Analystin von Morgan Stanley mit dem späteren Verkaufsstart in China. Dort seien im zweiten Quartal 2015 geschätzte 53 Millionen Einheiten des Smartphones abgesetzt worden.

Eine interessante Vorhersage bezüglich der iPhone 6-Verkäufe hängt mit dem mutmaßlichen Release des iPhone 6s im September zusammen: So wird prophezeit, dass die Reduzierung des Preises nach der Veröffentlichung des Nachfolgers die Verkäufe noch einmal kurzzeitig steigen lassen wird. Verglichen mit dem vergangenen Jahr seien die Analysten aber zurückhaltend, was das fiskalische Jahr 2016 für Apple betrifft. Den Vorhersagen zufolge wird Apple den Erfolg des iPhone 6 mit dem iPhone 6s nicht toppen können.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update auf watchOS 4.1 soll etli­che Bugs ausräu­men
Guido Karsten
Mit watchOS 4.1 soll die Apple Watch Series 3 auch Apple Music streamen können
Apple arbeitet derzeit fleißig an watchOS 4.1. Ein Leak zeigt nun, welche Fehler das Update auf der Apple Watch Series 3 und Co. beheben soll.
Apple Watch: Musik unter watchOS 4 und iOS 11 synchro­ni­sie­ren
Michael Keller1
Das Synchronisieren von Musik wird mit Apple Watch und watchOS 4 leichter
Beim Training mit der Apple Watch Musik hören: Das Synchronisieren der Songs wird mit iOS 11 und watchOS 4 einfacher. Wir erklären Euch, wie es geht.
Apple Watch Series 3: AirPower-Lade­pad lädt nur Apples neueste Smart­watch
Francis Lido6
AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig kabellos aufladen
Das im nächsten Jahr erscheinende Ladepad "AirPower" wird wohl nicht mit älteren Modellen der Apple Watch kompatibel sein.