Apple Watch wird zum Release offenbar sehr knapp

Weg damit !26
Eventuell wird es zum Release der Apple Watch nicht allzu viele Exemplare der Uhr zu sehen geben
Eventuell wird es zum Release der Apple Watch nicht allzu viele Exemplare der Uhr zu sehen geben(© 2015 Apple)

Wer eine Apple Watch haben möchte, der sollte sich womöglich besser einen Wecker stellen, denn die Smartwatch könnte zum Release am 24. April offenbar ein rares Gut werden. Wie 9to5Mac berichtet, wurden Apple Store-Mitarbeiter bereits auf die Situation eingestimmt.

"Man hat uns gesagt, wir sollen den Launch Day so begehen, als wenn keine Ware für Laufkundschaft verfügbar sei", soll eine Quelle aus einem Apple Store gegenüber 9to5Mac verraten haben. Die Aussage macht deutlich, was bereits im Vorfeld vermutet wurde: Zum Release der Apple Watch wird es nur einen sehr übersichtlichen Vorrat an Exemplaren geben, die frei zum Verkauf stehen. Apple erwartet, dass die meisten Uhren bereits für Vorbesteller reserviert sein werden.

Die Vielfalt macht es schwieriger

Eine Umstand mit dem sich Apple bisher nicht konfrontiert sah, ist außerdem die breite Palette verschiedener Apple Watch-Modelle. Vom ersten bis zum aktuellen iPhone 6 waren alle Smartphones von Apple zum Release irgendwann ausverkauft, doch gab es die Smartphones bislang immer nur in einigen wenigen Farben und Speicherausführungen. Die Apple Watch gibt es in drei Ausführungen, die sich dann noch einmal in ihrer Größe und Farbgebung unterscheiden. Hinzu kommen unzählige unterschiedliche Armbänder. Um jeden Kundenwunsch zu erfüllen, müssten unzählige Einzelteile vorrätig sein und das wird angesichts der angeblich geringen Vorräte äußerst schwierig.

Die vermeintlich geringen Bestände in den Apple Stores könnten mit den angeblichen Problemen bei der Produktion der Apple Watch zusammenhängen: Schon Anfang März hieß es, dass die Fertigung bei Quanta in China eine extrem hohe Ausschussquote aufweise. Etwas später hieß es dann ergänzend, dass der Zusammenbau der Uhr und auch die Herstellung des Displays Probleme mache. Infolgedessen soll Apple zum Release der Apple Watch nicht auf die geplanten 2,5 bis 3 Millionen Geräte sondern nur auf 1,25 bis 1,5 Millionen Stück zurückgreifen können.

Apple Watch erscheint in sieben Ländern gleichzeitig

Im schlimmsten Fall kann Apple also 1,25 Millionen Exemplare der Apple Watch verkaufen. Davon werden zunächst die Vorbestellungen abgezogen, die ab dem 10. April eingehen werden. Die restlichen Uhren verteilen sich zum Release am 24. April dann auf alle Stores in den USA, China, Kanada, Frankreich, Japan, Großbritannien und Deutschland. Sicherlich wird Apple für jedes seiner Geschäfte einen kleinen Posten reservieren, damit zumindest ein paar Kunden auch vor Ort eine Apple Watch kaufen können, die sie nicht reserviert haben. Wer aber fest mit der Anschaffung plant, der sollte sich rechtzeitig auf den Vorverkauf am 10. April vorbereiten und so auf Nummer sicher gehen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update auf watchOS 4.1 soll etli­che Bugs ausräu­men
Guido Karsten
Mit watchOS 4.1 soll die Apple Watch Series 3 auch Apple Music streamen können
Apple arbeitet derzeit fleißig an watchOS 4.1. Ein Leak zeigt nun, welche Fehler das Update auf der Apple Watch Series 3 und Co. beheben soll.
Apple Watch: Musik unter watchOS 4 und iOS 11 synchro­ni­sie­ren
Michael Keller1
Das Synchronisieren von Musik wird mit Apple Watch und watchOS 4 leichter
Beim Training mit der Apple Watch Musik hören: Das Synchronisieren der Songs wird mit iOS 11 und watchOS 4 einfacher. Wir erklären Euch, wie es geht.
Apple Watch Series 3: AirPower-Lade­pad lädt nur Apples neueste Smart­watch
Francis Lido6
AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig kabellos aufladen
Das im nächsten Jahr erscheinende Ladepad "AirPower" wird wohl nicht mit älteren Modellen der Apple Watch kompatibel sein.