Apple will 2019 eigene Sendungen auf seinen Geräten kostenlos anbieten

Apple will sein Entertainment-Angebot künftig erweitern
Apple will sein Entertainment-Angebot künftig erweitern(© 2017 CURVED)

Apple will im kommenden Jahr einen eigenen Video-Streaming-Dienst starten. Das Angebot nimmt nun konkretere Formen an: Für Nutzer von Apple-Geräten sollen bestimmte Filme und Serien angeblich nichts kosten.

Schafft Apple ein zusätzliches Kaufargument für iPhone, iPad und Apple TV? Der geplante Video-Streaming-Dienst wird Besitzern von solchen Geräten offenbar kostenlos zur Verfügung stehen, wie CNBC berichtet. Der TV-Sender beruft sich auf Quellen, die mit den Plänen des Unternehmens vertraut sein sollen.

1 Milliarde US-Dollar für Filme und Serien

Das Angebot soll Teil der dann überarbeiteten TV-App werden und unter anderem exklusive Filme und Serien umfassen. Apple entwickelt oder produziert aktuell angeblich 24 Eigenproduktionen, berichtete das Wall Street Journal zuletzt bereits. Gerüchten zufolge investiert das Unternehmen 2018 knapp eine Milliarde US-Dollar in Original-Inhalte.

Neben jenen Formaten werdet ihr zudem wohl Abo-Kanäle wie HBO hinzubuchen können, heißt es weiter. Apple scheint sich also an den Amazon Prime Video Channels zu orientieren. Praktisch: Andere Streaming-Angebote wie Netflix werden wohl parallel innerhalb der TV-App angeboten. Ihr könnt demnach bald alle eure Abos auf einer Plattform verknüpfen und müsst nicht zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln. Apple plant anscheinend, die überarbeitete App Anfang 2019 zu veröffentlichen.

Bereits im Juni 2018 gab es Gerüchte, Apple könnte seinen Netflix-Konkurrenten zu einem günstigeren Preis anbieten als mancher Mitbewerber. Daher würde es passen, wenn der Dienst für Apple-Nutzer tatsächlich gratis sein wird. Wie hoch der monatliche Abo-Beitrag für Personen ohne iPhone und Co. ausfallen könnte, ist bislang noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Her damit !8Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.