Auf dem Galaxy S9 soll Bixby zum echten Assistenten werden

Auf dem Galaxy S9 soll Bixby wohl deutlich mehr leisten als auf dem Vorgängermodell
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby wohl deutlich mehr leisten als auf dem Vorgängermodell(© 2017 CURVED)

Mit dem Galaxy S8 hat Samsung auch seinen eigens entwickelten KI-Assistenten Bixby vorgestellt – und der soll mit dem Galaxy S9 offenbar sehr viel wichtiger werden. Ein Killer-Feature ist die Funktion bisher nämlich nicht, vor allem nicht hierzulande, denn Deutsch kann Bixby immer noch nicht.

In China hat Samsung nun im Rahmen einer Presseveranstaltung den Start von Bixby Voice für das Galaxy S8, das S8 Plus und das Note 8 verkündet. Sehr viel spannender als die Tatsache, dass der Assistent nun Chinesisch versteht, ist für uns aber, was der Hersteller für das kommende Jahr anteaserte: Ein Tweet des Leak-Spezialisten Ice Universe zeigt, wie Samsung auf der Bühne die "Samsung Galaxy AI UX" ankündigt.

Lernt Bixby dann auch Deutsch?

Dabei handelt es sich offenbar um eine um KI-Funktionen erweiterte Ausgabe der aktuellen Benutzeroberfläche Samsung UX. Aus dem Kommentar von Ice Universe leiten wir ab, dass Samsung die neue Oberfläche wohl im Februar 2018 und womöglich mit dem Galaxy S9 einführen möchte. Wie das Bühnenbild verrät, steht Bixby weiter im Zentrum der KI-Anstrengungen von Samsung.

Als breit aufgestelltes Unternehmen, das selbst Fernseher, Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte herstellt, ist Samsung eigentlich in einer hervorragenden Position, um einen KI-Assistenten zu entwickeln, der sogar direkt zu etlichen Smart-Home-Geräten Kontakt aufnehmen kann. Auch die Idee, Bixby mit weiteren Funktionen des Smartphones zu verbinden und ihn dafür noch tiefer in die Benutzeroberfläche zu integrieren, ist nicht unbedingt schlecht.

Fraglich ist aber, ob der Hersteller sein Vorhaben bis zum Release des Galaxy S9 auch in die Realität umsetzen kann. Wenn Bixby dann nämlich immer noch kein Deutsch versteht, nützt der größere Funktionsumfang hierzulande nämlich nicht viel.