Bekommen iPhone 7 und iPad Air 3 doppelt so viel RAM?

Her damit49
Das iPad Air 2 kann bereits auf 2 GB RAM zurückgreifen
Das iPad Air 2 kann bereits auf 2 GB RAM zurückgreifen(© 2014 CURVED)

Auch ein iPhone 7 braucht irgendwann mehr Arbeitsspeicher. Offenbar plant Apple, seinen neuen Geräten im Jahr 2015 mehr RAM zu gönnen als den direkten Vorgängern. So soll die nächste iPhone-Generation, die iPhone 6s oder iPhone 7 heißen könnte, bereits 2 GB RAM erhalten.

Das Apple iPad Air 3 soll hingegen sogar einen 4 GB großen Arbeitsspeicher erhalten, berichtet AppleToolbox unter Berufung auf die Seite EMSOne aus Taiwan. Zum Vergleich: Im Apple iPad Air 2 kommen noch 2 GB RAM zum Einsatz. Mit diesem Schritt würde sich Apple dem Wunsch mancher Nutzer beugen, die vor allem mit Blick auf die vielen Android-Geräte einen größeren Arbeitsspeicher in iPhones und iPads fordern.

Höhere Leistung bei gleichem Akkuverbrauch

Apple hat bisher argumentiert, dass ein größerer Arbeitsspeicher für das Betriebssystem iOS nicht nötig sei, da dieses im Gegensatz zu Android bestmöglich mit der Hardware abgestimmt sei. Der Vorteil eines kleineren Arbeitsspeichers liegt in erster Linie in dem geringeren Energieverbrauch des Gerätes.

Allerdings haben sich offenbar einige Apple-Nutzer beschwert, dass vor allem das Surfen aufgrund des 1 GB großen Arbeitsspeichers im iPhone 6 und iPhone 6 Plus behindert würde; so sollen sich die Ladezeiten für Internetseiten erhöhen, wenn in Safari mehrere Tabs geöffnet sind. Es wird abzuwarten sein, ob Apple das iPhone 7 oder iPhone 6s und das iPad Air 3 tatsächlich mit größeren Arbeitsspeichern ausstattet. Was diesen Umstand begünstigen könnte, wären Fortschritte in der Energieeffizienz von Prozessor und anderen Komponenten, da so der höhere Energiebedarf des Arbeitsspeichers ausgeglichen werden könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 bei Aldi: Lohnt sich der Kauf?
Francis Lido
Das iPhone 7 ist mittlerweile vier Jahre alt
Aldi bietet das iPhone 7 für unter 300 Euro an. Ist das ein guter Deal oder solltet ihr lieber davon Abstand nehmen? Wir verraten es euch.
iPhone 6s geht nicht mehr an? Apple bietet kosten­lose Repa­ra­tur
Christoph Lübben
Macht euer iPhone 6s Probleme, repariert Apple es unter Umständen kostenlos
Wenn ihr euer iPhone 6s nicht mehr einschalten könnt, hilft euch Apple vielleicht weiter: Einige Geräte repariert der Hersteller nun kostenlos.
AirPods sollen zum Gesund­heits- und Fitness­tra­cker werden
Michael Keller
Apples AirPods sollen künftig noch mehr Funktionen bieten als bislang
AirPods sollen künftig mehr können als Musik abspielen. Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, mit denen die Gadgets zu Fitnesstrackern werden.