BlackBerry Krypton heißt nun BlackBerry Motion – und so sieht es aus

Her damit !6
Beim BlackBerry Motion verzichtet der Hersteller TCL wohl auf die altbekannte physische Tastatur
Beim BlackBerry Motion verzichtet der Hersteller TCL wohl auf die altbekannte physische Tastatur(© 2017 Twitter/evleaks)

Der Herbst ist längst gekommen und das Jahr neigt sich dem Ende zu, dennoch möchte TCL offenbar noch vor 2018 ein neues BlackBerry-Smartphone auf den Markt bringen. Das bisher als "Krypton" gehandelte Modell soll nach neuesten Erkenntnissen allerdings als "BlackBerry Motion" erscheinen. Außerdem wissen wir nun, wie es von vorne aussieht.

Das hübsche Renderbild vom BlackBerry Motion stammt so wie schon das erste Häppchen an Informationen zu dem Gerät vom bekannten Leak-Experten Evan "evleaks" Blass. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei "Krypton" wirklich nur um einen vorübergehenden Codenamen handelte und das Bild das echte Design widerspiegelt ist dementsprechend hoch. Nun aber stellt sich die Frage, wann TCL das Smartphone auf den Markt bringt.

Keine Dualkamera

Das geleakte Bild wirkt, als stamme es direkt aus dem Pressematerial zum BlackBerry Motion und dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Vorstellung nicht mehr lange auf sich warten lässt. Vielleicht erfahren wir also schon bald, ob es sich dabei wirklich um ein Mittelklasse-Gerät handelt, das auch gegen das Eindringen von Wasser geschützt ist.

Bisher durften wir nur einen Blick auf die Rückseite des neuen BlackBerry-Smartphones werfen. Von den geleakten Aufnahmen wissen wir aber, dass TCL dem BlackBerry Motion nur eine einfache Kamera spendieren wird. Überraschend ist das trotz des Trends hin zu Dualkameras jedoch nicht: Die BlackBerry-Geräte stehen auch unter der Flagge von TCL noch in erster Linie für Sicherheit und Produktivität.


Weitere Artikel zum Thema
Das BlackBerry Key 2 LE ist jetzt in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Praktisch: Das BlackBerry Key 2 LE bietet euch eine Hardware-Tastatur
Das BlackBerry Key 2 LE hat Deutschland erreicht: Ab sofort könnt ihr das günstige Smartphone mit Tastatur kaufen.
Black­berry Key2 LE im Test: Tasta­tur-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Jan Johannsen1
Her damit !5Das Blackberry Key2 LE erscheint auch in einer roten Variante.
Mit lockerem Design und niedrigerem Preis soll das Blackberry Key2 LE Tastatur-Smartphones aus dem Business-Bereich befreien. Ein erster Eindruck.
BlackBerry Key2 LE: Abge­speckte Version mit physi­scher Tasta­tur aufge­taucht
Francis Lido
Die Tastatur soll sich in mancher Hinsicht von der des BlackBerry Key2 (Bild) unterscheiden
Das BlackBerry Key2 LE soll eine günstige Alternative zum Standardmodell sein. Dafür müsst ihr aber wohl ein paar Abstriche in Kauf nehmen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.