BlackBerry Priv: Hersteller hebt pünktliche Sicherheitsupdates hervor

Unfassbar !11
Das BlackBerry Priv wurde bisher regelmäßig und pünktlich mit Sicherheitsupdates bedacht
Das BlackBerry Priv wurde bisher regelmäßig und pünktlich mit Sicherheitsupdates bedacht(© 2016 CURVED)

Sicher trotz Android: Wie andere namhafte Hersteller hat auch BlackBerry im Zuge von Stagefright für das BlackBerry Priv monatliche Sicherheitsupdates versprochen. Wie das kanadische Unternehmen nun hervorhebt, liefert es diese bislang früher aus als die Konkurrenz.

So hat das Unternehmen auf seinem Firmen-Blog Inside BlackBerry eine Übersicht zu den Sicherheitsupdates des BlackBerry Priv veröffentlicht – und die jeweiligen Release-Termine der letzten Monate mit denen anderer Smartphone-Hersteller verglichen. Demnach ist das Priv das einzige Smartphone mit Android, das die Aktualisierungen regelmäßig ohne Zeitverzögerung erhält.

Sicherheit hat Vorrang

BlackBerry führt in der Auflistung neun andere Unternehmen und deren jeweilige Verspätung für den Rollout der Sicherheitsupdates an, ohne allerdings Namen zu nennen. Die Verzögerungen beim Release des Updates reichen demnach von einem bis hin zu 37 Tagen nach dem angepeilten Termin – oder wurden bislang noch gar nicht bereitgestellt.

Mit der Liste will das Unternehmen offenbar unterstreichen, dass der Sicherheit des BlackBerry Priv eine hohe Priorität eingeräumt wird. Dies ist auch als Hinweis auf die Zukunft zu verstehen: BlackBerry will auch auf künftigen Geräten Android anstelle des BlackBerry OS verwenden. Wie PhoneArena richtig bemerkt, hat der kanadische Hersteller aktuell einen Vorteil, was die pünktliche Auslieferung von Updates betrifft, da nur ein Smartphone versorgt werden muss. Es wird sich zeigen, ob BlackBerry die Updates ebenso regelmäßig ausliefern kann, wenn er erst einmal mehrere Geräte mit Android auf herausgebracht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge1
Her damit !13Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
2
Her damit !12So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.