CEO bestätigt: Samsung will 2018 das erste faltbare Smartphone vorstellen

Noch ist unklar, ob das faltbare Smartphone eine Art Klapphandy oder ein Tablet-Hybrid wird
Noch ist unklar, ob das faltbare Smartphone eine Art Klapphandy oder ein Tablet-Hybrid wird(© 2017 Korean Intellectual Property Off)

Kommt das Galaxy X in absehbarer Zeit? Neben neuen Top-Modellen will Samsung 2018 offenbar auch ein Gerät vorstellen, das Ihr knicken könnt. Sofern die Entwicklung wie geplant voranschreitet, stehe einer Veröffentlichung eines faltbaren Tablets oder Smartphones im kommenden Jahr nichts im Wege. Für eine Verzögerung des Marktstarts könnte aber beispielsweise die Massenproduktion des speziellen Displays sorgen.

Auf einer Pressekonferenz hat Samsung-Mobile-Chef DJ Koh verraten, wann das erste faltbare Gerät des Unternehmens in den Handel kommt, wie Korea Herald berichtet. Zwar sei ein entsprechendes Modell in Arbeit, doch gibt es wohl noch Probleme mit der Technologie: "Wir adressieren aktuell einige technische Hürden, um ein solches Gerät zu kommerzialisieren", so DJ Koh.

Galaxy X als Antwort auf iPhone X?

Eine Schwierigkeit bei der Herstellung eines faltbaren Displays könnte Android Authority zufolge die Massenproduktion sein. Grund dafür sind womöglich Kunststoffsubstrate: Eine Schicht, die den Screen biegsam machen soll. Der mit der Produktion dieser Komponente beauftragte Zulieferer beginnt angeblich im Januar 2018 mit der Herstellung. In welchen Stückzahlen dann gefertigt wird, sei jedoch nicht bekannt. Zumindest die Präsentation eines faltbaren Smartphones oder Tablets findet vielleicht aber noch im ersten Quartal des kommenden Jahres statt.

Das von DJ Koh angekündigte faltbare Gerät könnte das Galaxy X sein. Seit geraumer Zeit heißt es bereits, dass Samsung an diesem Smartphone der nächsten Generation arbeitet. Womöglich wird das Modell auch bald als Antwort auf Apples iPhone X enthüllt, das selbst über fortschrittliche Technik wie eine 3D-Gesichtserkennung verfügen soll. Damit könnten beide Hersteller auch bei der Gerätebezeichnung gleichziehen: Samsung hat das Galaxy S8 veröffentlicht, Apple stellt heute Abend voraussichtlich auch das iPhone 8 vor. Da wäre es also nur passend, wenn beide Firmen auch ein Smartphone mit einem "X" im Namen veröffentlichen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten11
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.