Das Apple Car im Konzept: So könnte das Armaturenbrett aussehen

Weg damit !31
Das iCar-Konzept von Yanko Design zeigt die Konsole eines möglichen Apple Car
Das iCar-Konzept von Yanko Design zeigt die Konsole eines möglichen Apple Car(© 2016 Yanko Design/Matías Papalini)

Ob das Apple Car wirklich kommt, ist zwar noch nicht sicher, doch die Grafiker von Yanko Design gehen schon einen Schritt weiter und zeigen ein Konzept von der Konsole eines möglichen iCar.

Den Vorstellungen der Designer zufolge soll das iPhone genau wie bei Apples CarPlay eine Rolle beim  Apple Car spielen. Das Konzept zeigt ein iPhone-Modell, das als Mini-Anzeige in der Mitte der Lenkung seinen Platz findet. Bei der restlichen Konsole handelt es sich hingegen augenscheinlich um ein riesiges Display, dass sowohl alle nötigen Instrumenten-Daten als auch Multimedia-Informationen anzeigt.

Motor starten per Fingerwisch

Das Lenkrad soll diesem Konzept zufolge komplett abgenommen werden können. Die Idee: Solange es an die restliche Konsole angedockt ist, kann der Nutzer das iCar selbst lenken. Entfernt der Fahrer das Lenkrad hingegen, schaltet sich das Apple Car sofort in den Autopilot-Modus und fährt selbstständig.

Der Konsolen-Bildschirm soll vom Nutzer frei konfiguriert werden können und entweder für Navigation, Web-Browser sowie andere Apps herhalten, oder auch als Breitbild-Anzeige für Filme taugen. Auch wenn das Apple Car in diesem Konzept mit einem iPhone nur wenig gemein hat, soll es doch genau wie ein solches in Betrieb genommen werden: Mit einem Fingerwisch per "Slide to Start" soll der Motor starten. Vieles von dem, was im Konzept gezeigt wird, ist sicher noch Zukunftsmusik: Aber wer weiß – vielleicht arbeitet Apple ja wirklich schon am Auto der Zukunft.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
Peinlich !9In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.
So könnte eine Nintendo Switch Mini ausse­hen
Guido Karsten3
Eine Nintendo Switch Mini könnte sich gerade für kleinere Kinder besser eignen
Analysten zufolge könnte die Nintendo Switch in den nächsten Jahren auch in einer Mini-Variante erscheinen. Nun gibt es ein passendes Konzept.