Das beste Zubehör für die Apple Watch

Her damit !36
Der Nomad Pod lädt die Apple Watch bis zu viermal auf
Der Nomad Pod lädt die Apple Watch bis zu viermal auf(© 2015 Nomad)

Die Akkulaufzeit der Apple Watch ist nicht ausreichend? Ihr wollt Euer Lieblings-Uhrenarmband weiter benutzen oder wollt das Gadget auf dem Fahrrad nutzen? Dann werft einen Blick auf dieses praktische Zubehör für die Smartwatch, das es nicht im Apple Store gibt.

Cyclip: Vom Handgelenk an den Fahrradlenker

Der Cyclip ist das passende Zubehör für alle, die auf dem Fahrrad oder Motorrad die Apple Watch nicht am Handgelenk sitzen, sondern eingehende Benachrichtungen oder Navigationshinweise am Lenker immer im Blick haben wollen. Der Adapter verspricht nicht nur einen sicheren Halt für die Smartwatch, sondern sorgt auch dafür, dass ihr die Uhr besser und vor allem sicherer bedienen könnt, als wenn Ihr mit der rechten Hand zum linken Handgelenk - oder anders herum - greift. Die Apple Watch kommt ohne Armband in die Halterung, die die Anschlüsse für die Armbänder dazu benutzt, die Smartwatch sicher zu halten.

Der Cyclip soll später 50 Dollar kosten, beim Crowdfunding-Portal Kickstarter bekommt Ihr den Lenker-Adapter bereits für 35 Dollar - und wenn Ihr schnell seid, sogar schon für 30 Dollar. In beiden Fällen kommen allerdings noch Versandkosten in Höhe von 20 Dollar hinzu. Die Finanzierungsphase endet am 29. Mai 2015, bereits im Juli soll die Auslieferung erfolgen.

Click: Jedes Armband an die Apple Watch

Apple hat für die Apple Watch eigene Standards geschaffen. Dieses Mal sind es die Anschlüsse für die Armbänder. Wenn Ihr allerdings mit dem Angebot von Apple nicht zufrieden seid oder Euch nicht von Eurem Lieblings-Armband trennen wollt, dann ist Click Eure Rettung. Der Adapter sorgt dafür, dass Ihr jedes Armband, das den 22-mm-Standard einhält, an der Smartwatch aus Cupertino befestigen könnt. Ihr könnt den Click passend zu Uhr und Armband aus Polymer, Aluminium oder Edelstahl bestellen. Momentan könnt Ihr die beiden Metallvarianten ordern, wobei die Aluminium-Version 25 Dollar und die Edelstahl-Variante 35 Dollar kostet.

Click: Mit dem Adapter passt jedes 22mm-Armband an die Apple Watch.(© 2015 Click)

Reserve Strap: Zusatzakku für die geheime Schnittstelle

Der Reserve Strap war als Armband konzipiert, das durch einen integrierten Akku die Laufzeit der Apple Watch verlängert. Nachdem seine Entwickler zum ersten Mal die Smartwatch aus Cupertino in der Hand hatten, überarbeiteten sie Ihr Gadget noch einmal komplett. Denn sie haben einen geheimen Anschluss entdeckt, den Apple bisher nicht erwähnt hat, der aber zum Laden des Akkus genutzt werden kann. Sie haben ihr Konzept überarbeitet und das Armband deutlich schicker gemacht und gleichzeitig die Kapazität des integrierten Akkus erhöhen können. Konkrete Zahlen nennen sie aber noch nicht. Ihr könnt Euch jetzt bereits ein Reserve Strap für stolze 250 Dollar vorbestellen. Die Auslieferung der fertigen Akku-Armbändern soll im Herbst passieren.

Wipowerband: Armband mit Zusatzakku

Beim Wipowerband handelt es sich ebenfalls um ein Armband, das die Akkulaufzeit der Apple Watch verlängern soll. Im Unterschied zum Reserve Strap benutzt Ihr Euer Uhrenarmband weiterhin und legt das Wipowerband darunter. Die zusätzliche Batterie hat eine Kapazität von 250 Milliamperestunden und verdoppelt damit die Laufzeit der Smartwatch. Für die beiden Größen-Varianten der Apple Watch stehen drei verschiedene Farbvarianten zur Auswahl. Vorbestellungen nimmt der Hersteller bereits entgegen, wobei das Akku-Armband für die große Apple Watch 99 Dollar und für die 38-Millimeter-Variante 89 Dollar kostet.

Das Wipowerband verdoppelt die Akkulaufzeit der Apple Watch.(© 2015 Wipowerband)

Nomad Pod: Externer Akku und Kabelaufbewahrung

Der Nomad Pod beherbergt einen Akku mit einer Kapazität von 1800 Milliamperestunden. Das reicht, um die Apple Watch viermal aufzuladen. Klar, ihr könntet die Smartwatch mit Ihrem Ladekabel auch über jeden anderen externen Akku aufladen, aber beim Nomad Pod verschwinden Kabel und Anschluss im Gehäuse, sodass Ihr die Uhr zum Aufladen nur auf das Gadget legen braucht. Für 60 Dollar könnt Ihr den Nomad Pod vorbestellen und Euch ab dem 15. Juni 2015 auf den Paketboten freuen. Passend zum iPhone steht der externe Akku in Silber oder Spacegrau zur Auswahl.

Nomad Pod: Externe Akku lädt die Apple Watch vier Mal auf.(© 2015 Nomad)

Time Travel Case: Zubehör und Apple Watch gut verstaut

Das Time Travel Case ist der ideale Reisebegleiter für Besitzer einer Apple Watch. Das Täschchen aus Leder verfügt insgesamt über vier Taschen: Zwei kleine für das Ladekabel der Smartwatch und ein weiteres kleines Zubehör. In die lange Tasche passt ein zweites Uhren-Armband oder die Apple Watch selber, wenn Ihr sie mal nicht tragt. Im Time Travel Case könnt Ihr sogar ihren Akku über Nacht aufladen. In die große Tasche passt Euer iPhone, so habt Ihr im Zweifel alle wichtigen Gadgets an einem Ort. Die Tasche steht in sieben Farben zur Auswahl und kostet 49 Dollar.

Time Travel Case mit vier Taschen für Zubehör, Ladegerät, Apple Watch und iPhone.(© 2015 Waterfield)

Döttling Colosimo: Tisch-Tresor für bis zu drei Uhren

Der Colosimo von Döttling ist kein exklusives Zubehör für die Apple Watch, sondern ein Tischtresor, in dem eine oder drei teure Uhren Platz finden und so sicher vor Langfingern verstaut sind. Nach Herstellerangaben handelt es sich um den "kleinsten Hochsicherheitssafe der Welt", der von "den Tresorräumen amerikanischer Banken zu Zeiten der Prohibition" inspiriert wurde. Mit dem Inneneinsatz für drei Apple Watches kostet der Colosimo 11.900 Euro und ist damit eindeutig nur eine lohnende Anschaffung, wenn Ihr eine Apple Watch Edition Euer Eigen nennt.

Döttling Colosimo: Ein Tresor für die Apple Watch.(© 2015 Döttling)

Individuelle Armbänder von Casetify

Casetify war schnell und stellt Euch als erster Drittanbieter eine Auswahl an bunten Armbändern für die Apple Watch zur Verfügung. Zusätzlich könnt Ihr auch mit eigenen Bildern von Instagram, Facebook, Eurem Smartphone oder Rechner sowie einer Vorauswahl an Emojis eigene Uhrenarmbänder gestalten. Kostenpunkt jeweils 70 Euro.

Casetify bietet eine große Auswahl an Armbändern für die Apple Watch und lässt Euch eigene Designs gestalten.(© 2015 Casetify)

Diese acht Gadgets sind aber noch lange nicht alles Zubehör für die Apple Watch. Ihr könnt die Smartwatch aus Cupertino natürlich auch mit Hüllen und Folien schützen sowie über Nacht in einer von zahlreichen Dockingstations aufladen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !6Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.
Die besten Geschenke für Foto-Verrückte
Jan Johannsen
Auf der Suche nach dem passenden Geschenke für Foto-Begeisterte?
Smartphone-Fotografie ist ein Trend. Doch was schenkt man solchen Mobil-Fotografen zum Fest? Die besten Ideen haben wir zusammengetragen.