Das iPhone 7 hat sich im letzten Quartal besser verkauft als das iPhone 8

Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger
Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger(© 2017 Apple)

Gleich drei neue Mobiltelefone hat Apple in diesem Jahr veröffentlicht. Trotzdem verkauft sich das iPhone 7 offenbar weiterhin blendend. Im dritten Quartal 2018 soll es sogar das meistverkaufte Smartphone der Welt gewesen sein. Das iPhone 8 kann in dieser Hinsicht nicht mithalten.

Das iPhone 7 verkaufte sich im dritten Quartal 2017 rund 13 Millionen Mal, behaupten die Marktforscher von Canalys in einem Bericht. Platz zwei habe mit einigem Abstand das iPhone 6s belegt, für das sich anscheinend 7,9 Millionen Kunden entschieden. Die drittmeisten Verkäufe soll Samsung mit einem Gerät für sich verbuchen können, das einer ganz anderen Preisklasse angehört: Das Galaxy J2 Prime habe 7,8 Millionen Mal den Besitzer gewechselt.

iPhone 8 außerhalb der Top 5

Komplettiert werden die Top 5 von den Oppo-Smartphones A57 und R11. Das iPhone 8 landete in der Statistik außerhalb der Top 5: "Nur" 5,4 Millionen Mal und damit nicht einmal halb so oft wie sein Vorgänger soll Apple es verkauft haben. Interessant ist auch: Es griffen wohl mehr Kunden zur Plus-Variante des iPhone 8 (6,3 Millionen). Für die Mehrheit der Apple-Nutzer ist demnach ein großes Display wichtig. Gemeinsam kämen beide Modelle auf 11,8 Millionen Verkäufe – laut Canalys 3,2 Millionen weniger als das iPhone-7-Line-up im ersten Quartal nach dessen Launch verzeichnen konnte.

Einer der Hauptgründe für den geringeren Absatz ist sicherlich, dass Apple in diesem Jahr noch ein drittes Smartphone auf den Markt gebracht hat. Das iPhone X bietet im Vergleich zum iPhone 8 ein vollkommen neues Design mit nahezu randlosem OLED-Display. Zudem besitzt es die TrueDepth-Kamera. Für viele Kunden sind das offenbar überzeugende Argumente, um es dem iPhone 8 vorzuziehen – trotz des sehr hohen Preises. Da das Jubiläums-iPhone erst seit dem 3. November 2017 erhältlich ist, taucht es in der Statistik noch nicht auf.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.