Das iPhone 7 hat sich im letzten Quartal besser verkauft als das iPhone 8

Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger
Das iPhone 8 verkauft sich offenbar nicht ganz so gut wie sein Vorgänger(© 2017 Apple)

Gleich drei neue Mobiltelefone hat Apple in diesem Jahr veröffentlicht. Trotzdem verkauft sich das iPhone 7 offenbar weiterhin blendend. Im dritten Quartal 2018 soll es sogar das meistverkaufte Smartphone der Welt gewesen sein. Das iPhone 8 kann in dieser Hinsicht nicht mithalten.

Das iPhone 7 verkaufte sich im dritten Quartal 2017 rund 13 Millionen Mal, behaupten die Marktforscher von Canalys in einem Bericht. Platz zwei habe mit einigem Abstand das iPhone 6s belegt, für das sich anscheinend 7,9 Millionen Kunden entschieden. Die drittmeisten Verkäufe soll Samsung mit einem Gerät für sich verbuchen können, das einer ganz anderen Preisklasse angehört: Das Galaxy J2 Prime habe 7,8 Millionen Mal den Besitzer gewechselt.

iPhone 8 außerhalb der Top 5

Komplettiert werden die Top 5 von den Oppo-Smartphones A57 und R11. Das iPhone 8 landete in der Statistik außerhalb der Top 5: "Nur" 5,4 Millionen Mal und damit nicht einmal halb so oft wie sein Vorgänger soll Apple es verkauft haben. Interessant ist auch: Es griffen wohl mehr Kunden zur Plus-Variante des iPhone 8 (6,3 Millionen). Für die Mehrheit der Apple-Nutzer ist demnach ein großes Display wichtig. Gemeinsam kämen beide Modelle auf 11,8 Millionen Verkäufe – laut Canalys 3,2 Millionen weniger als das iPhone-7-Line-up im ersten Quartal nach dessen Launch verzeichnen konnte.

Einer der Hauptgründe für den geringeren Absatz ist sicherlich, dass Apple in diesem Jahr noch ein drittes Smartphone auf den Markt gebracht hat. Das iPhone X bietet im Vergleich zum iPhone 8 ein vollkommen neues Design mit nahezu randlosem OLED-Display. Zudem besitzt es die TrueDepth-Kamera. Für viele Kunden sind das offenbar überzeugende Argumente, um es dem iPhone 8 vorzuziehen – trotz des sehr hohen Preises. Da das Jubiläums-iPhone erst seit dem 3. November 2017 erhältlich ist, taucht es in der Statistik noch nicht auf.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.