Das iPhone X gehört zu den besten 25 Erfindungen 2017

Das iPhone X soll auch wegen Face ID zu den besten Erfindungen 2017 gehören
Das iPhone X soll auch wegen Face ID zu den besten Erfindungen 2017 gehören(© 2017 CURVED)

Das iPhone X ist ein smarteres Smartphone: Offenbar gehört das Jubiläums-Smartphone von Apple sogar zu den besten Erfindungen des Jahres 2017. Die entsprechende Liste nennt aber auch noch ein paar weitere bekannte Produkte.

Die 25 besten Erfindungen des Jahres 2017 hat das Time Magazine nun gekürt. Bei deren Aufzählung handelt es sich jedoch nicht um eine Rangliste. Einen ersten und einen letzten Platz gibt es daher nicht. Genannt wird das iPhone X wegen des Displays, der Gesichtserkennung Face ID und dem A11-Chipsatz.

Abschluss eines Kapitels

Laut Dan Riccio, Apples Senior Vizepräsident im Bereich Hardware Engineering, ist das iPhone X ein "Traum, der wahr geworden ist." Obwohl der Release erst Anfang November 2017 erfolgt ist, hat das Team bei Apple offenbar schon genaue Vorstellungen vom Nachfolger. Ob dieser dem Jubiläums-iPhone ähnlich sehen wird, ist dabei nicht ganz klar. Laut Apples Chief Design Officer Jony Ive ist das Smartphone der Abschluss eines Kapitels.

Neben dem iPhone X erwähnt das Time Magazine noch die Nintendo Switch, da sie das Spielen an praktisch jedem Ort ermöglicht. Gelobt wird auch das Tesla Model 3, da es elektrische Fahrzeuge für eine breite Masse zugänglich machen könnte. Mit dem Oculus Go wird zudem ein VR-Headset aufgezählt, das komplett autark ohne Smartphones oder Computer agieren kann.

Als lobenswerte Erfindung wird auch die Drohne DJI Spark bezeichnet. Der kleine Flieger, der Selfies von Euch machen kann, sei der Beginn einer komplett neuen Serie von Drohnen. Ebenfalls ein recht praktisches Gadget: der Ember Mug. Dabei handelt es sich um eine Kaffeetasse, die sich selbst erhitzen kann – und somit verhindert, dass Euer Kaffee kalt wird. Allerdings soll diese knapp 80 Dollar kosten.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Wich­tige Tasten­kom­bi­na­tio­nen für iPhone Xs und Xr: Neustart und Reset
Lars Wertgen
Wer diverse Tastenkombinationen beherrscht, braucht einen Systemabsturz des iPhone Xs nicht zu fürchten
Auf dem iPhone Xs und Xr gibt es kaum noch physische Tasten. Doch was könnt ihr tun, wenn das Gerät einfriert? Diese Tastenkombinationen retten euch.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Ausschal­ten und weitere prak­ti­sche Tipps
Lars Wertgen
Das iPhone Xs schaltet ihr anders ab als ältere Apple-Smartphones
Wie werden iPhone Xs (Max) und iPhone Xr ausgeschaltet, wo aktiviert man den Einhandmodus oder öffnet das Kontrollzentrum? Wir haben die Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.