Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer

Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer
Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer(© 2016 CURVED)

Für die Gamer und Geeks in Eurem Freundeskreis und Eurer Familie (und für Euch selbst) haben wir hier ein paar Geschenkideen parat.

Hier gelangt Ihr direkt zu den einzelnen Geschenk-Kategorien:

Zum Zocken: die richtige Konsole

Der Kampf am Konsolenmarkt, Sony vs. Microsoft aka Playstation gegen Xbox, wird fast so erbittert ausgefochten wie beim Aufeinandertreffen von Apple-Fanboys und Samsung-Jüngern. Deshalb gleich vorab der Tipp: Schenkt nie einem Playstation-Spieler eine Xbox und andersherum!

Die Xbox One S eignet sich für alle Gamer, die gleichzeitig einen Player für UHD-Blurays suchen. Auch 4K-Serien oder -Filme lassen sich damit aus dem Netz streamen. Seit September gibt es die ersten HDR-Spiele ("Forza Motorsport Horizon 3" und "Gears of War 4"), die grafisch kontrastreicher sind als andere Games – vorausgesetzt Ihr habt schon einen Fernseher mit HDR10-Unterstützung. Preis: 299 Euro (500GB) / 349 Euro (1TB) / 399 Euro (2TB)

Bei Sony sind derzeit die Playstation 4 Pro oder die Slim-Variante der normalen Playstation 4 aktuell. Bei der Pro-Version profitiert Ihr von der doppelten Leistung des Grafikprozessors, wohingegen die Slim-Variante, wie ihr Name schon vermuten lässt, vor allem klein und schlank ist. Beide Modelle können kompatible Spiele durch Software-Updates ebenfalls in kontrastreichem HDR anzeigen. Preis: 399 Euro (PS4 Pro) / 269 Euro (PS4 Slim).

Für Bastler: Raspberry Pi 3

Für die Marke Eigenbau könnt Ihr einen Mini-Computer verschenken. Mit dem Raspberry Pi, der auf einer Platine alle zum Betrieb nötigen Bestandteile inklusive einem Mikroprozessor versammelt hat, können die Beschenkten dann so ziemlich alles anstellen – wie zum Beispiel eine eigene Spielkonsole bauen, eine Digitalkamera entwerfen oder die Mikrowelle fernsteuern. Preis: ca. 35 Euro.

Zum Laden: Knight Rider K.I.T.T Ladegerät

Intelligente Autos stecken bei vielen namhaften Firmen schon mitten in der Entwicklung. Wir erinnern uns da immer wieder an den sprechenden K.I.T.T. aus Knight Rider, der Serie mit Michael Knight aka David Hasselhoff aus den 80ern. Für das Auto gibt es jetzt ein Ladegerät mit zwei USB-Anschlüssen für Smartphones und Co. – gleichzeitig versorgt das Teil seinen Besitzer mit Zitaten aus dem Film und lässt LEDs im Takt der Musik leuchten. Fehlt nur noch Föhnfrisur und Lederjacke, und der Beschenkte düst als Hasselhoff-Verschnitt durch die City. Preis: 49,95 Euro.

Knight Rider: Mit LEDs und Geräuschen kommt Ihr dem intelligenten Auto einen Schritt näher(© 2016 getDigital)

Zum Angeben: Tastatur ohne Beschriftung

Für alle, die sowieso blind schreiben und damit auch gerne vor den Kollegen angeben wollen, gibt es eine Tastatur ohne Beschriftung. Witziger Nebeneffekt: Alle, die nicht blind schreiben können, werden einen großen Bogen um den PC machen, an dem dieses Keyboard hängt. Preis: 24,95 Euro.

Blank Keyboard: Auf dieser Tastatur gibt es keine Beschriftung. Warum? Weil es geht.(© 2016 getDigital)

Zum Hinstellen: Lego-Figuren von Tech-Promis

Die Lego-Figuren, die aussehen wie Steve Jobs, Bill Gates, Albert Einstein und Co., sind total liebevoll gestaltet. Eine hübsche, kleine Geschenkidee passend für techverrückte Baustein-Fans. Preis pro Figur: 12,90 Euro.

Steve Jobs (li.) und Bill Gates(© 2014 Facebook/famousbrick)

Zum Putzen: die intelligente Zahnbürste

Der Geek in uns freut sich über jedes technische Spielzeug, das ihm über den Weg läuft. Warum also nicht mal die elektrische Zahnbürste mit App-Unterstützung verschenken? Zähne putzen muss man ja sowieso, die App ist Spielerei, aber darum geht es dem Geek schließlich auch. Preis: 299,99 Euro

Zum Losfahren: Smarter Lenker

Das Fahrrad sieht zu langweilig aus? Nicht mehr mit der Helios-Bar! Denn dieser Lenker ist smart und passt in jedes normale Fahrradgestell. Mit an Bord: GPS-Tracking und Bluetooth, damit Ihr per Smartphone u.a. die Farbe des Lichts kontrollieren könnt. Preis: 279 Dollar

Zum Selbermachen: Bier brauen

Die umfangreiche Maschinerie, die für das professionelle Bierbrauen benötigt wird, soll in ein kleines Küchengerät passen? Das verspricht der PicoBrew! Fünf Liter Bier werden in zwei Stunde gebraut. Rezepte können über eine App geladen und als Anweisung an den Pico geschickt werden. Preis: 799 Dollar.

Zum Rennen: Intelligente Sohlen

Mit dieser smarten Einlegesohle wird genau aufgezeichnet, wie Ihr lauft. Außerdem gibt sie dem Läufer per Audio Anweisungen, was er an seinem Laufstil verbessern kann, um Schmerzen oder gar Verletzungen vorzubeugen oder effektiver zu trainieren. Der Hersteller hat auch beheizbare Sohlen entwickelt, damit im Winter die Füße immer schön warm bleiben. Preis: 99,95 Euro (Fitnesssohle) / 199 Euro (Wärmesohle).

Digitsole Smartsole

Für Retro-Gamer: Nintendo Classic Mini

1986 war Helmut Kohl Bundeskanzler, Deutschland geteilt, Falco an der Spitze der Charts – und Nintendo brachte das Nintendo Entertainment System nach Europa. 30 Jahre später ist die Konsole wieder da – als Nintendo Classic Mini.

Die Konsole katapultiert Euch schneller zurück in die 80er als der DeLorean von Doc Brown aus "Zurück in die Zukunft". Direkt nach dem Einschalten dudelt schon typische Nintendo-Musik und Oldschool-Zockern wird warm ums Herz. Ebenso viel Mühe hat sich Nintendo beim NES-Controller gegeben, der dem Original in nichts nachsteht. Der Preis liegt eigentlich bei 70 Euro. Doch weil das Gadget gerade ausverkauft ist, wird der Classic Mini gerade bei Ebay und Co. für rund 300 Euro gehandelt. So müsst Ihr entweder mehr ausgeben oder darauf hoffen, dass Nintendo das Gerät vor Weihnachten nochmal neu auflegt.

Für alle: das richtige Smartphone

Liebe Geschenke-Suchende, bei Smartphones kann man viel falsch machen. Stellt Euch vor: Der zu Beschenkende möchte unbedingt ein iPhone haben und bekommt eine schicke Android-Alternative. Oder der Beschenkte hätte gern eine gute Kamera, weil das Smartphone vor allem für Fotos genutzt werden soll. Diese kann dann nicht einmal den Weihnachtsbaum vernünftig scharf stellen. Nur zwei Szenarien, die nicht unbedingt mit glücklich Beschenkten enden. Da kann das Fest der Liebe ziemlich schnell ins Wasser fallen.

Unter dem oben genannten Link haben wir für Euch die Topmodelle der aktuellen Smartphones im Video und als Artikel ausführlich besprochen. Dort erfahrt Ihr alles über die Vor- und Nachteile. So seid Ihr auf der sicheren Seite beim Geschenkekauf. Für die Beratung zu anderen Smartphones aus den verschiedenen Kategorien, wie zum Beispiel den besten Smartphones unter 300 Euro oder denen mit einer besonders guter Kamera, könnt Ihr in unseren Toplisten stöbern.

Noch nicht das passende Geschenk gefunden? Dann schaut auch in den kommenden Tagen auf CURVED vorbei oder werft einen Blick auf unsere Ratgeber in der Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Razer Phone im Test: das Gamer-Smart­phone [mit Video]
Alexander Kraft
Edle Optik: Die mattschwarze Rückseite aus Aluminium verleiht dem Razer Phone einen wertigen Look.
Die Marke "Razer" ist vor allem bei Gamern bekannt. Das Razer Phone bietet aber ein paar Features, die es nicht nur für Gamer interessant macht.
Es war nicht Meli­sandre: Wer hat Jon Snow wirk­lich aufer­ste­hen lassen?
Sandra Brajkovic
Game of Thrones
Melisandre und ihr Gott des Lichts sind nicht halb so mächtig wie gedacht: Offenbar hat jemand ganz anderes uns Jon Snow zurückgebracht.
Batt­le­front 2, Over­watch und Co: Belgien will Loot­bo­xen in Europa verbie­ten
Alexander Kraft1
Nicht das einzige Spiel mit Lootboxen, aber eines der bekanntesten: "Overwatch".
Mit "Battlefront 2" hat EA die Diskussion rund um Lootboxen auf ein neues Level gehievt. Das findet auch Belgien – und will sie deshalb verbieten.