Die IFA-Trends 2017: der Fernseher als Designobjekt

Die IFA auf dem Messegelände in Berlin
Die IFA auf dem Messegelände in Berlin(© 2017 CC: Flickr/RundschauDuisburg)

Zum 57. Mal findet die IFA in diesem Jahr in Berlin statt. Vom 1. bis 6. September gibt es dort vor allem eines: jede Menge technische Neuheiten. Doch was sind die großen Trends der diesjährigen Funkausstellung?

Alles kommt ins Internet

Das große Thema der Messe ist die Vernetzung von allem – und jedem. Es wird immer selbstverständlicher und einfacher, Geräte miteinander zu verbinden. Inzwischen scheint das Internet der Dinge längst Standard und eine vernetzte Kaffeemaschine nichts Neues mehr. Doch dabei soll es nicht bleiben. Auf der IFA werdet Ihr sogar Heizdecken für Euer Bett finden (z.B. CosyNight von Beurer), die Ihr von unterwegs per App einschalten könnt, damit sie warm sind, wenn Ihr zu Hause eintrefft.

Ansonsten soll die Technik Euch den Lebensalltag entspannter gestalten und präsentiert sich auf der IFA zum Beispiel in Form von neuen Saugrobotern. Der neue Bosch Roxxter scannt Eure Wohnung selbstständig, lässt sich per App zimmerweise beauftragen und bietet die Möglichkeit, auch spotan verbotene Zonen einzurichten. Etwa wenn Ihr die Carrera-Bahn gerade auf dem Wohnzimmerteppich aufgebaut habt. Steuern könnt Ihr den Kleinen zusätzlich per Sprachbefehl mit Amazon Alexa. Auch Ecovacs hat neue Putzroboter im Gepäck. Neben kombinierten Saug- und Wischhilfen setzt das Unternehmen auch auf Fensterputzroboter. Immer noch im Trend liegen zudem Zahnbürsten mit App-Anbindung, Kühlschränke mit Displays, vernetzte Waschmaschinen und Lampen sowie verschiedene Überwachungskameras für Euer smartes Zuhause.

Auch Wearables liegen weiter im Trend. Recht nützlich sind hier vor allem mit dem Smartphone verbundene Hörgeräte (u.a. Resound), die nicht nur Gespräche in der Umgebung verstärken, sondern auch die Stimmen im Smartphone lauter machen. Dazu zählen unter anderem Sprachnachrichten oder die Anweisungen des Navigationssystems. Auch findet Ihr viele verschiedene Geräte für Blutzucker- oder Blutdruckmessung, smarte Waagen, Fitnesstracker und -uhren.

Design-Fernseher sind das "Must Have"

Trotz immer größerer und schärferer Smartphone-Displays boomt das TV-Geschäft weiter. Laut einer aktuellen Trend-Studie der gfu (Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik) wird der Fernseher wichtiger als je zuvor. Als Mittelpunkt des Wohnzimmers muss es allerdings ein smartes TV-Gerät sein.

Läuft gerade kein Fernsehprogramm, zeigt der Samsung-TV "The Frame" Kunst an(© 2017 Samsung)

Wer also bei den Trends ganz vorne mit dabei sein möchte, kauft sich in diesem Jahr einen Design-Fernseher, wie sie auf der IFA gezeigt werden. Samsung wird zum Beispiel neben seinen neuen Smartphones auch den Fernseher "The Frame" präsentieren. Dieser sieht aus wie ein Bild, ist aber ein TV-Gerät mit schickem Rahmen. Besonders interessant: Wenn der Fernseher gerade nicht läuft, zeigt der Bildschirm tatsächlich Kunstwerke an. Das Gerät bekommt Ihr ab 2300 Euro.

Apropos Kunst: Das neue TV-Gerät von Loewe zeigt keine Kunst, es ist Kunst. Wie eine Skulptur soll es in Eurem Wohnzimmer frei stehen und hübsch aussehen. Der "Bild 5 OLED" erinnert ein bisschen an eine Staffelei, denn er fußt auf drei Holzbeinen. Die kleine Variante (55 Zoll) kostet etwa 3500 Euro, die große (65 Zoll) fast 5000 Euro.

Neue Smartphones und Laptops

In diesem Jahr gibt es aber natürlich auch jede Menge neuer Smartphones auf der IFA zu bewundern. Während Samsung sein Phablet Galaxy Note 8 wohl schon eine Woche vor der Messe auf einem eigenen Event enthüllen wird, könnten LG mit dem V30 und Sony mit dem Xperia ZX1 einen Tag auftrumpfen:

Wie LG und Sony will auch Lenovo am 31. August etwas Neues vorstellen. Was das genau sein wird, lässt sich nicht so einfach abschätzen. Womöglich bekommen wir neue Laptops aus der Yoga-Serie zu Gesicht. Vielleicht sehen wir auch den ersten Prototyp des Standalone-Headsets für Virtual Reality, der zusammen mit Google entsteht.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
Ohne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.
Nintendo Switch: Update lässt Euch Clips aufneh­men und Profile über­tra­gen
Aaron
Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch
Die Nintendo Switch erhält neue Features: Ein neues Update ermöglicht die Übertragung von Spielständen, die Aufnahme von Clips und mehr.
Sony Xperia XZ Premium: Android 8.0 Oreo kommt im Dezem­ber
Michael Keller
Das rote Modell des Xperia XZ Premium ist unterwegs – Android 8.0 Oreo auch
Sony hat das Update auf Android 8.0 Oreo für das Xperia XZ Premium angekündigt. Der Rollout soll noch Ende 2017 starten.