Diese 13 Windows-10-Mobile-Smartphones erhalten das große Creators Update

Auch das Lumia 640 soll das Creators Update für Windows 10 Mobile erhalten
Auch das Lumia 640 soll das Creators Update für Windows 10 Mobile erhalten(© 2015 CURVED)

Nur einige Smartphones mit Windows 10 Mobile erhalten die nächste große Aktualisierung: Wie nun bekannt wurde, soll voraussichtlich lediglich ein knappes Dutzend Geräte mit dem Creators Update ausgestattet werden. Der Grund ist laut Microsoft veraltete Hardware.

Der Marktanteil von Windows 10 Mobile am Smartphone-Markt beträgt nur noch 1 Prozent – doch von diesen verbliebenen Nutzern wird auch nur ein kleiner Teil das Creators Update erhalten, wie ZDNet herausgefunden haben will. Gerade einmal 13 Geräte sollen die neue Software erhalten. Dazu gehören offenbar: Alcatel Idol 4s, Alcatel OneTouch Fierce XL, HP Elite x3, Lenovo Softbank 503LV, MJC Madosma Q601, Lumia 550, Lumia 640 und 640 XL, Lumia 650, Lumia 950 und 950 XL, Trinity NuAns Neo und das VAIO VPB051.

Geräte zu alt

Ein Sprecher von Microsoft wollte die Liste mit Geräten nicht bestätigen; aus seinem Statement gegenüber ZDNet lässt sich allerdings zwischen den Zeilen herauslesen, dass tatsächlich nur wenige Smartphones mit dem Creators Update für Windows 10 Mobile ausgestattet werden. Gründe dafür seien inkompatible Hardware, fehlende aktuelle Treiber oder die Existenz "außerhalb der Unterstützungsperiode eines Original Equipment Manufacturers (OEM)".

Einige Nutzer von Smartphones, die nicht in dieser Liste auftauchen, haben aber nach eigener Aussage Insider Builds von dem Creators Update auf ihren Geräten installiert. Somit bleibt die Hoffnung, dass auch andere Nutzer die große Aktualisierung für Windows 10 Mobile erhalten. Microsoft will in naher Zukunft eine eigene Liste mit den kompatiblen Geräten veröffentlichen – das Update selbst könnte Gerüchten zufolge schon Mitte April ausrollen.