Alcatel Idol 4S: News und Fotos

Verfügbar seit Mai 2016
Testergebnis
6.1
Alcatel Idol 4S
Top
  • nützliche VR-Apps
Flop
  • nicht bereit für Daydream

Mittelklasse mit Marshmallow für das Jahr 2016: Mit dem Alcatel Idol 4S hat der Hersteller auf dem MWC ein neues Smartphone präsentiert, das bereits an der Oberklasse kratzt. Das Gerät bietet ein edel wirkendes Design und einen raumfüllenden Sound.

[Update vom 17. Dezember, 13:51] Das VR-Smartphone wird auch nach Europa kommen. Der Release wurde von der Alcatel-Pressestelle angekündigt.

[Update vom 14. November, 17:33] Das Smartphone wird das erste VR-Smartphone, das mit Microsofts Betriebssystem Windows 10 Mobile erscheint.

Beim Material des Alcatel Idol 4S setzt der Hersteller auf Aluminium und Glas, was dem Smartphone ein wertiges Aussehen und eine gute Haptik verleiht. Beeindrucken kann das Gerät auch mit seinem Bildschirm, der in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 2560 x 1440 Pixeln in QHD auflöst. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von 534 ppi.

Prozessor und Leistung

Das Herzstück des Alcatel Idol 4S ist ein Snapdragon 652 des kalifornischen Chip-Herstellers Qualcomm. Der Prozessor verfügt insgesamt über acht Kerne, von denen jeweils vier mit 1,8 GHz und vier mit 1,4 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist mit der Größe von 3 GB für diese Geräte-Klasse relativ großzügig ausgefallen.

Das Alcatel Idol 4S bietet einen internen Speicherplatz, der 32 GB umfasst und bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden kann. Der Akku des Smartphones weist die Kapazität von 3000 mAh auf; das soll für eine Sprechzeit von bis zu 780 Minuten am Stück ausreichen.

Kameras und Features

Die Hauptkamera des Alcatel Idol 4S ermöglicht Aufnahmen mit der Auflösung von 16 MP, während mit der Frontkamera 8-MP-Selfies erstellt werden können. Praktisch ist die Möglichkeit, den sogenannten "Boom Key" an der Seite mit einer beliebigen Funktion zu belegen. Auf diese Weise könnt Ihr zum Beispiel einen schnellen Zugriff auf die Kamera erhalten.

Das Alcatel Idol 4S verfügt sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite über Lautsprecher, die einen raumfüllenden Klang bieten. Das Smartphone unterstützt zudem die Verwendung von zwei SIM-Karten zur gleichen Zeit. Ein weiteres Feature ist die Verpackung, die in eine VR-Brille umgewandelt werden kann.

Verfügbarkeit und Preis

Das 6,99 mm dicke Alcatel Idol 4S wird ab Werk mit Android 6.0.1 Marshmallow als Betriebssystem ausgeliefert. Der Release des Smartphones fand im Mai 2016 statt.

Zum Marktstart ist das Alcatel Idol 4S in den Farben Gold, Grau, Roségold und Silber erhältlich. Der Preis zur Einführung beträgt 469 Euro – im Lieferumfang inbegriffen ist dabei der Rahmen ähnlich Samsungs Gear VR, mit dem sich das Smartphone zur Virtual-Reality-Brille umfunktionieren lässt.

Alle Spezifikationen
Größe153,9 x 75,4 x 6,99 mm
Gewicht149 g
Display5,5 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung16 Megapixel
ProzessorSnapdragon 652
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 6.0.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeGold, Dark Gray, Rose Gold, Metal Silver
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, Micro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,8GHz
Grafik-ChipAdreno 510
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung469 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungMai 2016
Alle passenden Tipps
Eine Klapphülle kann auch das Display schützen
Handy­ver­si­che­rung, Panzer­glas oder Hülle - welcher Schutz lohnt sich?
Christoph Lübben

Eine gute Investition braucht Schutz: Mit Handyversicherung, Hülle und Panzerglas könnt ihr euer Smartphone vor Schäden bewahren.

Wasser kann bei vielen Smartphones Schäden verursachen
Handy ins Wasser gefal­len? Was ihr tun müsst
Christoph Lübben

Wenn euer Handy ins Wasser fällt, ist nicht gleich alles verloren. Wir erklären euch, wie ihr einen Schaden vermeidet und worauf ihr achten müsst.

Die erste Version von Android Q steht zum Download bereit.
Android Q: So instal­liert ihr die Beta-Version auf eurem Smart­phone
Marco Engelien

Die erste Beta-Version von Android Q ist da und erstaunlich einfach zu installieren. Wie ihr das System auf euer Smartphone ladet, erfahrt ihr hier.

Die drei Linsen des Huawei Mate 20 Pro übernehmen für euch den schwierigsten Teil
Huawei Mate 20 Pro: So nutzt ihr den "Licht­ma­le­rei"-Modus
Lars Wertgen

Die Kamera des Huawei Mate 20 Pro lässt euch in der Dunkelheit mit Licht und am Tag mit Wasser spielen. Wie euch das gelingt, erklären wir euch.

Für die Galaxy Watch gibt es keine spezielle WhatsApp-Anwendung
Galaxy Watch: So nutzt ihr WhatsApp
Lars Wertgen

Die Galaxy Watch zeigt euch nicht nur die Uhrzeit an, ihr könnt mit ihr auch WhatsApp-Nachrichten schreiben. Wir erklären, wie das funktioniert.

Das Huawei Mate 20 Lite (Bild) ist neuer als das P20 Lite
Huawei Mate 20 Lite vs. P20 Lite: Das sind die Unter­schiede
Christoph Lübben

Ihr sucht ein neues günstiges Smartphone? Wir vergleichen für euch das Huawei Mate 20 Lite mit dem Huawei P20 Lite.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.