Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fernseher zu sehen sein

Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher(© 2015 CURVED)

Das nächste Apple TV könnte endlich 4K unterstützen – und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll nun doch am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran an dem Gerücht?

Der Mytho hält sich seit Jahren hartnäckig: Apple soll an einem eigenen Fernseher arbeiten. Viel dran war bisher nicht. Jetzt soll es aber konkret werden. Auf Weibo sind Bilder aufgetaucht, die Apples Neuheit zeigen sollen. Benjamin Geskin hat sie auch über sein Twitter-Profil geteilt. Den Tweet findet Ihr am Ende des Artikels. Zur Ausstattung ist noch nicht viel bekannt: Es soll ein etwa 60 Zoll großes OLED-Display zum Einsatz kommen, der Bildschirm darüber hinaus extrem dünn ausfallen.

Was spricht für und gegen den Fernseher?

Natürlich beweisen die Bilder erst einmal gar nichts. Die Aufnahmen sind verwackelt, die Qualität mies. Ein Apple-Logo lässt sich nur erahnen. Trotzdem gibt es ein paar Gründe, die für einen Apple-Fernseher sprechen. So plant Apple laut Wall Street Journal nach den ersten beiden Serien "Carpool Karaoke" und "Planet of the Apps" 2018 rund eine Milliarde US-Dollar für weitere Eigenproduktionen auszugeben. Um deren Erfolgschancen zu verbessern, hatte das Unternehmen im Juni 2017 zwei Top-Leute von Sony abgeworben, die unter anderem für den Hit "Breaking Bad" verantwortlich waren.

Als richtungsweisend könnte man auch ein Zitat von Tim Cook bei der Vorstellung des Apple TV 4 deuten: "Die Zukunft des Fernsehens sind Apps", sagte der CEO schon 2015 auf der Keynote. Und mit tvOS vom Apple TV hat Apple das richtige System schon am Start. Allerdings ist Apple TV auch das Stichwort.

Schließlich funktionieren alle genannten Features schon jetzt mit der Streaming-Box. Außerdem berichtete das Wall Street Journal bereits 2015, dass Apple seine Pläne für einen eigenen Fernseher begraben hätte. Man dachte damals über ein Gerät mit hochauflösendem Bildschirm und integrierten Kameras nach, kam aber zu dem Schluss, dass diese Features nicht ausreichen, um im hart umkämpften TV-Markt bestehen zu können.

Weitere Artikel zum Thema
Apple TV: Update auf tvOS 11.2 liefert neue Bild­ein­stel­lun­gen
Guido Karsten
HDR wird auf Wunsch vom Apple TV 4K nun nicht mehr erzwungen
Apple hat das Update auf tvOS 11.2 freigegeben. Besitzer eines Apple TV (4. Gen.) oder eines Apple TV 4K können es sich nun herunterladen.
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.
Apple: TV-App erscheint noch 2017 in Deutsch­land
Francis Lido
Die TV-App kommt demnächst auch auf deutsche Apple-Geräte
Apples TV-App wird demnächst auch bei uns verfügbar sein. In Kanada und Australien hat Apple wohl bereits mit der Verbreitung begonnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.