Ein Analyst orakelt: iPhone 8 mit Randlos-Display und ohne Touch ID

Peinlich !8
Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display erhalten
Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display erhalten(© 2017 iDropNews)

Im September 2017 wird das iPhone 8 voraussichtlich der Öffentlichkeit präsentiert. Ein bekannter Apple-Analyst hat nun mehrere Prognosen zu dem Jubiläums-Smartphone abgegeben. Diese betreffen auch Features wie Touch ID im Bildschirm und das Display selbst.

Analyst Ming-Chi Kuo geht laut Street Insider davon aus, dass Apple einen OLED-Bildschirm im iPhone 8 verbauen wird, der über einen Onscreen-Homebutton verfügt. Ein Fingerabdrucksensor sei aber nicht in dem Display verbaut, da die dafür benötigte Technologie noch Probleme mache. Durch das Fehlen von Touch ID im Screen werde es aber zu keiner Verzögerung in der Massenproduktion kommen. Der Analyst geht offenbar auch davon aus, dass beim iPhone 8 die Ränder um das Display herum schmaler sein werden als bei der Konkurrenz.

Drei Modelle mit USB-C

Kuo zufolge wird Apple das iPhone 8 sowie zusätzlich das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus im September vorstellen. Alle drei Modelle sollen über einen Chip verfügen, der das schnelle Aufladen via USB-C ermöglicht. Angeblich setzt Apple künftig auf ein Lightning-USB-C-Kabel und ein stärkeres Netzteil.

Apple soll das iPhone 8 und das iPhone 7s Plus mit einem 3 GB großen Arbeitsspeicher ausstatten, das iPhone 7s hingegen besitze nur 2 GB RAM. Alle Modelle erhalten laut dem Analysten Ausführungen mit 64 GB und 256 GB internen Speicher. Doch nur das Jubiläums-iPhone werde über eine 3D-Frontkamera verfügen, die zusätzlich Selfies in hoher Qualität ermöglicht.

Der Release des iPhone 8 soll erst später als bei den anderen beiden Modellen erfolgen. Einen Zeitraum nennt der Analyst allerdings nicht. Zudem komme es zu Lieferengpässen. Eine Besserung sei nicht vor dem ersten Quartal 2018 zu erwarten. Ob Ming-Chi Kuo mit seinen Vorhersagen richtig liegt, erfahren wir wohl erst in ein paar Monaten.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.
iPhone X, Galaxy S8 und Co.: Das sind die besten Smart­pho­nes des Jahres
Marco Engelien9
Drei der besten acht Geräte kommen von Apple
Das iPhone feiert Jubiläum und das Galaxy Note ein Comeback. Welche Highlights das Smartphone-Jahr 2017 noch zu bieten hatte, verraten wir euch hier.