Facebook-App: Neues Kamera-Feature macht Prisma Konkurenz

Facebook testet aktuell "Style Transfer" in Irland
Facebook testet aktuell "Style Transfer" in Irland(© 2016 Facebook, CURVED Montage)

Style Transfer: Fotos mit van Gogh-Effekt – das beherrscht wohl bald auch die Facebook-App und macht Prisma Konkurrenz. Wie bei der beliebten Bildbearbeitungs-App verarbeitet auch das soziale Netzwerk sowohl Fotos als auch Videos – und zwar in Echtzeit, wie Mashable berichtet.

Prisma selbst hatte erst vor rund einem Monat angekündigt, künftig auch bewegte Aufnahmen im Stil einer Vorlage zu verändern. Facebook selbst testet die neuen Features für seine App offenbar in Irland. Der geplante Name soll "Style Transfer" lauten und die aufwendigen Effekte angeblich in Echtzeit anwenden.

KI erkennt Gesichtsausdrücke

Sollte den Entwicklern von Facebook die Echtzeit-Umsetzung gelingen, wäre das ein Durchbruch. Bis vor Kurzem erforderten die Verfremdungsmethoden Cloud-Power in Form von Serverfarmen, weshalb derartige Bildbearbeitungsmethoden nicht offline funktionierten. Schließlich gelang es Prisma, die Algorithmen so effizient zu gestalten, dass sie auch offline einsetzbar sind. Um aber beispielsweise das Foto einer Blume im Stil von van Goghs "Sternennacht" darzustellen, benötigt ein Smartphone teils mehrere Minuten.

Facebook zufolge ist Style Transfer nur "die Spitze des Eisbergs". Der Performancegewinn der Software sei nicht bloß auf Bildbearbeitung beschränkt, sondern lasse sich auch für andere Zwecke verwenden, bessere Gestenerkennung etwa. So sei die "Caffe2go" getaufte künstliche Intelligenz in der Lage, Gesichtsausdrücke auf Fotos zu erkennen und dann passende Filter automatisch anzuwenden. Ein offizieller Rollout der neuen Kamera-Funktionen solle "bald" erfolgen, einen genauen Termin nennt das Unternehmen nicht.

Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Face­book: Gesichts­er­ken­nung rollt nun auch in Deutsch­land aus
Francis Lido1
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg
Ausgerechnet jetzt: Dem Datenskandal zum Trotz führt Facebook seine Gesichtserkennung in Deutschland ein. Wir verraten euch, wie ihr sie ausschaltet.
Face­book Local: App für Veran­stal­tun­gen ist verfüg­bar
Christoph Lübben
Mit Facebook Local entdeckt ihr Veranstaltungen in eurer Nähe
Facebook Local ist in Deutschland angekommen: Die neue App ist speziell dafür da, euch Termine und Veranstaltungen anzuzeigen.