Facebook will Spotify und Apple Music in den Messenger einbauen

David Marcus hat auf der F8 das Musik-Feature für den Facebook Messenger vorgestellt
David Marcus hat auf der F8 das Musik-Feature für den Facebook Messenger vorgestellt(© 2017 Facebook)

Der Facebook Messenger spielt bald Lieder ab: Wenn Ihr künftig Musik über Spotify und Apple Music hören möchtet, oder einen Freund auf einen besonders tollen Song hinweisen wollt, könnt Ihr das direkt in der Chat-App des Social-Media-Unternehmens erledigen. Die bekannten Streaming-Dienste sollen Euch bald direkt im Programm zur Verfügung stehen.

Auf der Konferenz "F8" hat der Vizepräsiedent von Facebooks Produktabteilung verkündet, dass Spotify und Apple Music "sehr bald" direkt über den Messenger abrufbar sein werden, wie The Next Web berichtet. Demnach müsst Ihr das Chatprogramm bald nicht mehr verlassen und die jeweilige Musik-App öffnen, wenn Ihr auf die Streaming-Dienste zugreifen wollt. Songs suchen, abspielen und mit Freunden teilen: Das soll künftig über den Messenger möglich sein.

Messenger-DJ

Möglich mache dies das Tool "Chat Extensions", das den Messenger Aktionen in anderen Programmen ausführen lässt, ohne dass der Nutzer zu diesen wechseln muss. Ob neben Spotify und Apple Music noch weitere Streaming-Dienste wie etwa Google Play Musik, Amazon Music Unlimited oder sogar YouTube in die Chat-Anwendung eingebaut werden, ist noch nicht bekannt.

Unklar ist außerdem, ob die Funktion mit weiteren sozialen Komponenten versehen wird, etwa der Möglichkeit, geteilte Musik synchron mit Euren Freunden abzuspielen. Dies könnte Euch zu einer Art "Messenger-DJ" machen, der etwa einen ganzen Gruppenchat mit Songs versorgen kann – sofern Eure Chat-Partner Spotify oder Apple Music überhaupt nutzen. Es ist davon auszugehen, dass die Empfänger geteilter Songs zum Abspielen einen eigenen Account bei dem jeweiligen Streaming-Dienst benötigen.


Weitere Artikel zum Thema
Sega Fore­ver bringt Game-Klas­si­ker wie Sonic für iOS und Android
Michael Keller
Die Spiele von Sega Forever kommen kostenlos auf Euer Smartphone
Mit Sega Forever kommen gleich mehrere Spiele-Klassiker auf das Smartphone: unter anderem Sonic the Hedgehog als Free-to-play-Game.
Yota­phone 3 ist offi­zi­ell: Das E-Ink-Display auf der Rück­seite ist immer an
Der Vorgänger Yotaphone 2 bestitzt ebenfalls ein zweites Display mit E-Ink-Technologie
Das Yotaphone 3 wurde bereits auf einer Veranstaltung in China vorgestellt – inklusive der Preise für die verschiedenen Ausführungen.
Zolo Liber­ty+: Erste In-Ear-Kopf­hö­rer von Anker vorge­stellt
1
Dank IPX5-Zertifizierung geschützt vor Regen, Schweiß und Spritzwasser.
Mit den Zolo Liberty+ von Zolo kündigt Anker ihre ersten In-Ears an. Das Besondere sind nicht nur die Features, sondern auch der Preis.