Für iPhone X und Galaxy S9: Otterbox veröffentlicht Han-Solo-Hüllen

Wer würde sein Smartphone nicht von Chewy schützen lassen?
Wer würde sein Smartphone nicht von Chewy schützen lassen?(© 2018 Otterbox)

Rund einen Monat vor der Premiere von "Solo: A Star Wars Story" hat Otterbox dazu passende Schutzhüllen für iPhone X und Samsung Galaxy S9 (Plus) veröffentlicht. Außerdem gibt es entsprechende Cases für iPhone 7, iPhone 8 und deren Plus-Varianten.

Mit den Hüllen der "Solo: A Star Wars Story Symmetry Series Collection" könnt ihr iPhone X, Galaxy S9 und Co. rechtzeitig vor dem Filmstart einen "Star Wars"-Look verpassen. Die Cases stehen in drei verschiedenen Designs zur Auswahl, die ihr in dem Aufmacherbild zu diesem Artikel sehen könnt: Die Hülle "All or Nothing" ganz links ziert ein Allover-Print mit diversen Symbolen aus dem "Star Wars"-Universum. Auf der "Millennium Falcon"-Hülle ist das gleichnamige Raumschiff von Han Solo abgebildet. Das "Chewbacca"-Case wiederum zeigt den pelzigen Begleiter des Schmugglers.

Derzeit nur im US-Shop

Laut 9to5Toys sind allerdings nur für iPhone X, iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) alle drei Designs verfügbar. Besitzer von Galaxy S9 und S9 Plus müssen sich mit einem begnügen. Um welches es sich dabei handelt, ist unklar. Die Hüllen sind bereits im US-Shop des Anbieters verfügbar. Die Preise liegen bei 44,95 US-Dollar (iPhone 7 und 8, Galaxy S9) beziehungsweise 54,95 US-Dollar (iPhone 7 Plus, iPhone 8 Plus, iPhone X und Galaxy S9 Plus).

Im deutschen Onlineshop von Otterbox sind die "Solo: A Star Wars Story"-Hüllen derzeit nicht erhältlich. Ob sich daran etwas ändern wird, ist unklar. Die zuvor veröffentlichten "Star Wars"-Cases von Otterbox tauchen dort ebenfalls nicht auf. Im US-Shop gibt es dagegen unter anderem Smartphone-Hüllen mit Motiven von Darth Vader, Ray oder einem Stormtrooper.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.