Für iPhone Xr und Co.: Apple veröffentlicht neues Zubehör

Mit einer durchsichtigen Schutzhülle kommt die Farbe des iPhone Xr schön zur Geltung
Mit einer durchsichtigen Schutzhülle kommt die Farbe des iPhone Xr schön zur Geltung(© 2018 Apple)

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Apple neues Zubehör auf den Markt. Für das iPhone Xr ist in Apples Online Store ab sofort eine durchsichtige Silikonhülle erhältlich. Außerdem gibt es dort neuerdings ein separates Schnellladegerät zu kaufen, das ihr mit iPad und iPhone benutzen könnt.

Ab sofort könnt ihr das von Apple bereits angekündigte "Clear Case" endlich im offiziellem Online Store erwerben. Es ist innen und außen mit einer kratzfesten Beschichtung ausgestattet und erlaubt induktives Laden. Jedoch liegt der Preis dafür bei 45 Euro. Der gegenüber dem Release des iPhone Xr verzögerte Marktstart der Silikonhülle ist für das Unternehmen ungewöhnlich. Normalerweise erscheint offizielles Zubehör zeitgleich oder kurz nach dem Gerät, für das es gedacht ist.

iPhone und iPad schnell laden

Außerdem gibt es im offiziellen Store ab sofort ein USB-C-Schnellladegerät zu kaufen. Der "18W USB-C Power Adapter" kostet dort 35 Euro und ist mit jedem USB-C-fähigen Gerät kompatibel, also auch mit eurem iPhone X, iPhone Xr und iPhone Xs (Max). Für optimales Laden empfiehlt Apple allerdings die Verwendung mit dem 11 Zoll großen iPad Pro oder dem 12,9 Zoll großen iPad Pro (3. Generation).

Dass iPhone-Nutzer nun auch in den Genuss eines Schnellladegerätes kommen können, ist positiv, denn zum Lieferumfang der Smartphones gehört es nicht. Allerdings braucht ihr weiteres Zubehör, damit ihr das Netzteil auch benutzen könnt. Ein USB-C-Lightning-Kabel kostet im offiziellen Store 25 Euro für einen Meter Länge, für das doppelt so lange Adapterkabel werden 39 Euro fällig.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Auch die kommen­den Modelle werden wohl nicht güns­ti­ger
Sascha Adermann
Weg damit !6Die Nachfolger der aktuellen iPhone-Generation (Bild) könnten genauso teuer werden
Die nächste iPhone-Generation wird wohl nicht günstiger als die aktuelle. Aber vielleicht bleiben die Preise trotz Verbesserungen stabil.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.