Galaxy A goes Premium: Darum soll die neue Generation teurer werden

Weg damit !5
Das Infinity-Display des Galaxy S8 könnte auch in der Galaxy A-Reihe für 2018 verbaut werden
Das Infinity-Display des Galaxy S8 könnte auch in der Galaxy A-Reihe für 2018 verbaut werden(© 2017 CURVED)

Die Galaxy-A-Reihe für 2018 soll von Samsung im Vergleich zu den Vorgängern eine komplett neue Optik bekommen. Mit dem neuen Design und der verbesserten Technik soll aber auch der Preis ansteigen. Womöglich könnten die Modelle aber ebenfalls eine Eigenschaft des Galaxy S8 und des Galaxy Note 8 erben, die bei vielen Nutzern nicht gut ankam.

Dem russischen Redakteur und Analyst Eldar Murtazin zufolge werden Galaxy A3, Galaxy A5 und Galaxy A7 (2018) ihren Vorgängern technisch deutlich überlegen sein, wie SamMobile berichtet. So werde Samsung etwa eine Dualkamera in den neuen Modellen verbauen, wie es auch schon beim Galaxy Note 8 der Fall ist.

Randlos-Design für die Mittelklasse

Zudem werde Samsung das Design seiner Mittelklasse überarbeiten: Wie die aktuellen Flaggschiffe Galaxy S8 und Galaxy Note 8 sollen die Galaxy A-Geräte für 2018 ein Infinity-Display erhalten. Somit dürften die Geräte nur oberhalb und unterhalb des Screens einen schmalen Rand besitzen. Deshalb könnte der Fingerabdrucksensor allerdings auf die Rückseite der Smartphones wandern – vielleicht auch direkt neben die Kamera. Diese Position haben auch wir in unseren Testberichten zum Galaxy S8 und Galaxy Note 8 bemängelt sowie mehrere Nutzer der Smartphones.

Durch diese technischen Neuerungen dürften sich Galaxy A3, Galaxy A5 und Galaxy A7 für 2018 deutlich mehr wie Premium-Smartphones anfühlen. Murtazin zufolge werde Samsung sich das Upgrade aber auch bezahlen lassen: Die Preise sollen höher als bei den Vorgängern ausfallen. Ob der Unterschied etwa 50 Euro oder mehr als 100 Euro betragen könnte, ist jedoch noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen3
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.
Samsungs falt­ba­res Smart­phone muss ohne Gorilla Glass auskom­men
Christoph Lübben
Noch ist nicht bekannt, wie das faltbare Smartphone von Samsung aussehen wird
Probleme mit Kratzern? Das faltbare Smartphone von Samsung soll kein Gorilla Glass erhalten. Dennoch sei das Galaxy F nicht ungeschützt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.