Samsung könnte das Galaxy A5 (2017) am 5. Januar zeigen

Her damit !21
So soll das Galaxy A5 (2017) einem Leak zufolge aussehen
So soll das Galaxy A5 (2017) einem Leak zufolge aussehen(© 2016 Slashleaks)

Neues Jahr, neue Smartphones: Das Galaxy A5 (2017), das Galaxy A3 (2017) sowie das Galaxy A7 (2017) werden am 5. Januar der Öffentlichkeit präsentiert. Das geht aus einer Einladung hervor, die Samsungs malaysische Niederlassung laut PhoneArena verschickt.

Der Termin des Events ist wohl nicht zufällig gewählt: Am 5. Januar beginnt nämlich auch die CES 2017 in Las Vegas. Es ist daher zu erwarten, dass das Galaxy A5 (2017) und Co. nicht nur in Kuala Lumpur zu sehen sind, sondern auch auf der Elektronik-Messe vertreten sind. Erste Hinweise auf ein besonderes Feature gibt es ebenfalls schon.

Gleicher Preis wie beim Vorgänger?

So hat Samsung Malaysia bereits einen Teaser veröffentlicht, der auf einen Schutz gegen Wasser hindeutet, wobei unklar bleibt, ob die Geräte nur gegen Spritzwasser geschützt sind oder auch ein längeres Bad überstehen. Schon vorher sind angebliche Specs des Galaxy A5 (2017) geleakt, das sowohl in "Blue Coral" als auch in Schwarz, Gold und Roségold erscheinen soll. Das Display misst angeblich 5,2 Zoll und löst in 1080p auf.

Die Frontkamera zeichnet sich besonderes Merkmal des Galaxy A5 (2017) ab, soll sie doch wie die Hauptkamera auf der Rückseite einen 16-MP-Sensor besitzen. Umgerechnet soll das Mittelklasse-Topmodell 270 Euro kosten, wobei der Vorgänger zum Marktstart hierzulande für 429 Euro erhältlich war. Es bleibt zu hoffen, dass Samsung im Rahmen der Enthüllung auch bereits Preise für Deutschland nennt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A3 und A5 (2016): Update behebt Akku­pro­bleme
Christoph Lübben
Das Galaxy A3 und das Galaxy A5 von 2016 dürften nach dem Update wieder wie gewohnt funktionieren
Ein Update für das Galaxy A3 und Galaxy A5 rollt derzeit in Europa aus. Dieses behebt einen Akku-Bug und den Absturz eines Dienstes.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy A5 (2016): Sicher­heits­up­date für März rollt in Europa aus
Michael Keller
Das Galaxy A5 (2016) hat mittlerweile einen Nachfolger erhalten
Samsung kümmert sich um seine Mittelklasse: Das Galaxy A5 (2016) erhält nun das Sicherheitsupdate für März 2017.