Galaxy A7 (2017): Nächster Hinweis auf den bevorstehenden Release entdeckt

Erste offizielle Bilder vom Galaxy A7 (2016) gab es im Dezember des vergangenen Jahres zu sehen
Erste offizielle Bilder vom Galaxy A7 (2016) gab es im Dezember des vergangenen Jahres zu sehen(© 2015 Samsung)

Innerhalb der nächsten Wochen wird Samsung vermutlich das Galaxy A7 (2017) enthüllen. Dies ist nicht nur wahrscheinlich, weil der Vorgänger dann seinen ersten Geburtstag feiert, sondern auch, weil das neue Phablet gerade seine Bluetooth-Zertifizierung erhalten hat, wie SamMobile berichtet.

Der Eintrag in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group verrät zwar nichts über die enthaltene Technik abgesehen vom Support von Bluetooth 4.2, doch gibt es mittlerweile ohnehin kaum noch offene Fragen. Gleich mehrere Einträge in Benchmarks verrieten längst die zu erwartende Ausstattung.

Weiterhin kein Release in Deutschland?

Mit 3 GB RAM, einem Exynos 7880-Chipsatz, 16-MP-Kameras auf beiden Seiten und 32 GB internem Speicher sowie der Möglichkeit, diesen zu erweitern, soll das Galaxy A7 (2017) die richtige Ausstattung für eine Mittelklasse-Variante des Galaxy Note 7 ohne Eingabestift abliefern. Mit seinem 5,68-Zoll-Full-HD-Display wird zudem der Bildschirm wohl nur ein kleines Stück kompakter sein. Wie die High-End-Modelle der S7-Generation soll auch das Metallgehäuse des neuen A7 nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt sein.

Eine weiterhin offene und äußerst wichtige Frage ist allerdings die nach den Märkten, auf denen Samsung sein nahendes Phablet anbieten wird. Der Vorgänger des Galaxy A7 (2017) kam leider nicht nach Deutschland. Möglicherweise vertritt Samsung hier dieselbe Meinung wie LG und geht davon aus, dass Europäer keine großen Smartphones mögen. Näheres werden wir aber wahrscheinlich schon bald erfahren: Die aktuelle Galaxy A-Generation stellte Samsung Anfang Dezember 2015 vor.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.